Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Stand: 708 Corona-Infizierte in Vorarlberg

Wie ist die Lage im Land? Markus Wallner und Martina Rüscher geben die Antwort darauf
Wie ist die Lage im Land? Markus Wallner und Martina Rüscher geben die Antwort darauf ©VOL.AT - Mirjam Mayer
Das gab das Land auf einer Live-PK bekannt. "Wir sind weiter im Steigen begriffen. Wir testen die Spitze des Eisbergs", meinte LH Wallner. Der aber auch Positives berichten konnte.
Entscheidung über Quarantäne-Fortsetzung fällt
Schon 5 Corona-Tote in Vorarlberg
Corona-Sonderlandtag am Freitag

Die Vorarlberger Landesregierung informierte am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz über die Coronavirus-Lage im Land. Die Zahl der Infizierten stieg den aktuellen Angaben von Landeshauptmann Markus Wallner zufolge (17:40 Uhr) auf 708. Um 15:00 Uhr gab das Sozialministerium noch 681 positiv getestete Personen bekannt.

"Wir sind weiter im Steigen begriffen. Wir testen die Spitze des Eisbergs", meinte der Landeshauptmann mit Verweis darauf, dass die Höchstzahlen noch vor uns liegen werden. Wallner appellierte dementsprechend auch eindringlich an die Vorarlberger Bevölkerung: "Wir dürfen jetzt nicht nachlassen. Es ist entscheidend, sich auch in der Karwoche an die Regeln zu halten." 

Aber, so Wallner, auch mit "Good News": "Die Maßnahmen zeigen eine erste Wirkung." Die Zuwachsraten in Österreich und Vorarlberg sind gedämpfter, als sie einmal waren. Der Landeshauptmann zuversichtlich: "Wenn wir dranbleiben, kriegen wir Woche für Woche ein Eindämmen zusammen."

Noch keine Entscheidung zu den Vorarlberger Quarantänegebieten

Die Entscheidung darüber, ob die Quarantäne für die Vorarlberger Arlbergregion und Ortsteile von Nenzing (Bez. Bludenz) aufgehoben oder verlängert wird, fällt erst am Freitag. Noch lägen die endgültigen Auswertungen nicht vor. In beiden Regionen war der Skitourismus die Ursache für eine Häufung von Infizierten.

Am Dienstag wurden in diesen Gemeinden rund 300 Testungen vorgenommen. Die Testergebnisse sollen Rückschlüsse auf die Anzahl der Infizierten in diesen Gemeinden zulassen und bilden die Grundlage für die Entscheidung über eine Verlängerung oder eine Aufhebung der Isolation. 

Weil die Quarantäne bis 3. April verfügt wurde, muss die Entscheidung morgen, Freitag, erfolgen - sie war ursprünglich für Mittwoch oder Donnerstag angekündigt worden

Ticker-Nachlese zur PK mit LH Wallner und LR Rüscher

Bisher 5 Tote in Vorarlberg

Die Zahl der Toten, bei denen SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, stieg laut den Zahlen des Sozialministeriums von Donnerstag 09:00 Uhr auf 158.

Nach Bundesländern: Burgenland (3), Kärnten (2), Niederösterreich (28), Oberösterreich (14), Salzburg (12), Steiermark (35), Tirol (28), Vorarlberg (5), Wien (31).

1.057 Covid-19-Kranke befanden sich zur Behandlung in Krankenhäusern. 227 der Patientinnen und Patienten wurden auf Intensivstationen versorgt.

147 Personen in Vorarlberg wieder genesen

10.923 Infektionen waren Donnerstagmittag behördlich bestätigt.

Das Gesundheitsressort schlüsselte zudem die nunmehr 1.749 von Covid-19 Genesenen nach Bundesländern auf: Burgenland (21), Kärnten (51), Niederösterreich (298), Oberösterreich (371), Salzburg (130), Steiermark (99), Tirol (546), Vorarlberg (147), Wien (86).

(Red.) (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neuer Stand: 708 Corona-Infizierte in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen