Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aktiv und selbständig im Alter - Das Otago Trainingsprogramm

©Gemeindeamt Bürserberg
Stürze älterer Menschen sind infolge alters- und krankheitstypischer Prozesse ein leider sehr häufiges Ereignis und führen oftmals in die Pflegebedürftigkeit.

Aber auch schon die Angst vor einem Sturz, führt zu Einschränkungen der Aktivitäten und Lebensgestaltung.

Otago stammt aus Neuseeland.  Es ist ein  Training mit einfachen Übungen und wird ganz individuell angepasst. Es fördert den Erhalt der Selbständigkeit, stärkt das Gleichgewicht und die Kraft. Die Trainerin kommt zu Ihnen nach Hause. Sie fühlen sich insgesamt gesünder und können so  länger selbständig im eigenen Zuhause bleiben.
Die positive Wirkung wurde schon in vielen Studien veröffentlicht.

Wer darf teilnehmen
Selbständig lebende SeniorInnen, die sich nicht mehr ganz so sicher auf ihren Beinen fühlen und beim Gehen einen Stock oder Rollator benötigen. Auch jene, die Schwierigkeiten haben ihre Wohnung alleine zu verlassen, oder im letzten Jahr mehr als einmal gestürzt sind.

Kosten
Das Projekt wird gefördert vom Gesundheitsförderungsfond Vorarlberg (Land Vorarlberg und VGKK)
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Kosten der Gewichtsmanschentten, die dafür benötigt werden betragen  12 €
Im Jänner sind zwei Otagotrainerinnen aus Bludenz zu Besuch  im Sozialzentrum und stellen das Programm vor.

Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen, um 14.00 Uhr vorbeizukommen. Sollte jemand den Wunsch haben abgeholt zu werden, dann meldet euch bitte bei Martha Fritsche 0664 533 27 22
14. Jänner 2019, 14.00 Uhr, Sozialzentrum Brand

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Brand
  • Aktiv und selbständig im Alter - Das Otago Trainingsprogramm
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen