AA

Aktion Demenz

Aktion Demenz
Aktion Demenz ©Amt der Stadt Dornbirn

Dornbirn. Die Stadt Dornbirn widmet sich dem Thema Demenz schon seit vielen Jahren. Vorrangig ging es bisher um die Betreuung von Betroffenen und Informationsveranstaltungen für Angehörige. Dornbirn nimmt nun an der landesweiten Aktion Demenz als Modellgemeinde teil.
Mit der Aktion Demenz ist geplant, einen Akzent zur Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung zu setzen, um Menschen mit Demenz und deren Angehörigen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern sowie einen Beitrag zur würdigen Umsorgung und Integration von Menschen mit einer Demenzerkrankung und zur Unterstützung von deren Angehörigen leisten. Zentrale Aufgabe ist die Verbesserung der Lebensbedingungen für Menschen mit Demenz.

In Dornbirn gibt es verschiedene Einrichtungen, Experten, Bürger und Bürgerinnen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen mit dem Thema Demenz befassen oder damit konfrontiert werden. Kürzlich hat die Auftaktveranstaltung zur Aktion Demenz stattgefunden. Pflege- und Sozialdienste, Sozialmedizin, Stadtärzte, Pfarren und Sozialkreise waren eingeladen, sich mit ihren Ideen und Interessen einzubringen. 20 Personen sind der Einladung gefolgt. Neben Vertretern der Stadt und den Dornbirner Gesundheitsbetrieben kamen Vertreter des Kranken- und Altenpflegevereines, SMO, PGD, aks, IfS, Mohi, der Stadtärzte, der Seniorenresidenz Martinsbrunnen und der Pfarre St. Christoph. Sie alle haben in ihrer täglichen Arbeit mit dementen Menschen zu tun.

Neben den städtischen Angeboten Tagesbetreuung, Erinnerungsstation und Veranstaltungsreihe Rund um die Pflege daheim, bieten diese Einrichtungen eine Reihe von Angeboten zum Thema Demenz an: Demenzsprechstunde (PGD), Beratung und Betreuung von Betroffenen (PGD), Filmreihe zum Thema Demenz (PGD), Gedächtnistraining (aks), Kognitives Training (SMO), Schulungen zum Thema Demenz für Mohi-Assistentinnen (Mohi), Schulung für Besuchsdienst (Evangelische Pfarrgemeinde), Dementenstation (Seniorenresidenz Martinsbrunnen).

Die Auftaktveranstaltung verlief sehr konstruktiv. Weitere Arbeitskreise zur Aktion Demenz sind im Neuen Jahr geplant. Bürgerinnen und Bürger, die auf verschiedenen Ebenen mit dem Thema Demenz befasst oder davon betroffen sind, sind eingeladen, sich mit ihren Anliegen und Ideen einzubringen. Nähere Informationen zur Aktion Demenz erhalten Sie im Rathaus bei MMag. Elisabeth Fink, e-mail: elisabeth.fink@VOR VERWENDUNG DER MAIL-ADRESSE DIESEN SPAM-SCHUTZ-TEXT ENTFERNEN!dornbirn.at, Tel. 306-3200.

Quelle: Dornbirn-online

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Aktion Demenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen