aks Sommerschule: 60 Top - Referenten kommen nach Vorarlberg!

Bregenz - Organisator Primar Dr. Hans Concin ist es erneut gelungen, 60 Top–Referenten nach Vorarlberg einzuladen. Die diesjährige Veranstaltungsreihe steht unter dem Motto: "In der Geiselhaft der Gene".   | Primar Dr. Neyer Fa Dr. Lang  | Primar Dr. Concin 

“Für uns Mediziner stellt sich die Frage, ob es überhaupt möglich ist, der Geiselhaft der Gene zu entrinnen”, so der Organisator Primar Dr. Hans Concin. Im Rahmen der Tagung erläutern mehr als 60 Referenten die Frage, ob Gene oder Lebensstil der entscheidende Faktor sind. “Wir wissen heute längst, dass der Lebensstil für die Lebensqualität und die Erreichung eines hohen Lebensalters wesentlich wichtiger ist als die Genetik”, darin waren sich alle drei Mediziner auf der heutigen Pressekonferenz in Bregenz einig.

Krankheit ist keine Schicksalsfrage

Vor allem die niedergelassenen und speziell die Hausärzte führen seit eh und je einen Kampf gegen die Einstellung vieler Patienten, dass Gesund- oder Kranksein durch die Erbanlangen vorgegeben ist. Mit der Präsentation neuester medizinischer Erkenntnisse soll die Argumentationspalette dafür erweitert werden, dass die Gesundheit nicht zuletzt in der Hand jedes einzelnen liegt. Lebenswandel, Bewegung und Alkoholkonsum spielen eine entscheidende Rolle. Nicht einmal Krebs ist ein Schicksal. Wie die Statistik zeigt, kann ein gesunder Lebensstil die Zahl der Krebsfälle bis zu 40 Prozent reduzieren.

Von der Wiege bis zur Bahre

Auf dem Programm der Sommerschule stehen Präventationsthemen praktisch von der Wiege bis zur Bahre – vom Stoffwechselscreening bei Neugeborenen, Leistungsdiagnostik und sportliche Trainingsberatung, Blutzucker und Krebs bis hin zu Neuem über die Macht der Gene sowie über Fette, die heilen und Fette, die killen.

Neue Schwerpunkte

Ziel ist die Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Bevölkerung, wobei geschlechts- und altersspezfische Unterschiede berücksichtigt werden. Kongressleiter Concin über diesjährige Neuerungen: “In den letzten Jahren haben wir der Prävention vor allem den kleinen Unterschied zwischen Mann und Frau herausgearbeitet. Heuer kommt der Schwerpunkt Kind dazu.” Deshalb spricht die aks Sommerschule in diesem Jahr auch ganz speziell praktische Ärtze an.

Anmeldungen noch möglich

Noch gibt es freie Plätze für diese Tagung. Anmeldungen sind beim aks noch möglich. Im VOL Live Interview verrät Dr. Lang das in wenigen Jahren eine Impfung gegen eine spezielle Art des Brustkrebs möglich ist: “Die Forschungen sind hier schon recht weit, in zwei bis drei Jahren ist mit einem fertigen Produkt zu rechnen”. Primar Dr. Neyer spricht bei VOL Live über die Gefahren von zu niedrigem oder zu hochem Blutdruck: “Wir sind sehr stolz darauf, dass die Fälle seit Beginn der 90iger Jahre zurück gehen”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • aks Sommerschule: 60 Top - Referenten kommen nach Vorarlberg!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen