Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Akademie-Trainer verlängerten die Verträge

VFV-Sportchef Andreas Kopf freut sich auf das Frühjahr.
VFV-Sportchef Andreas Kopf freut sich auf das Frühjahr. ©Thomas Knobel

Bregenz. Alle drei aktuellen Coaches Teddy Pawlowski, Christian Köll und Lassaad Chabbi haben ihr Engagement bereits vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Noch ist offen, welche Altersstufen die Trainer im neuen Spieljahr betreuen werden. Neu im Trainerteam sind Christian Pinkelnig (Tormann verantwortlich) und Ingo Hagspiel (Individualtrainer). Alle drei heimischen AKA-Mannschaften haben in ihren jeweiligen Altersstufen noch die große Chance auf einen Podestplatz. Vor allem die jüngsten Kicker des Landes und die Unter-17-Truppe haben punktemäßig nicht viel Rückstand auf die Spitzenklubs und liegen absolut in Reichweite.

Mit Direnc Borihan (Dornbirn) und Seifeddin Chabbi (Hoffenheim) haben in der Winterpause zwei aktuelle ÖFB-Nationalspieler die Aka-Vorarlberg verlassen und wechselten in den Profibereich. Die beiden Schlussmänner Dejan Stojanovic und Martin Jenny sind Kooperationsspieler beim FC Lustenau. Durch die im Sommer 2010 geplante Umstellung (U-15, U-16, U-18) wurden in den drei Kadern der Aka Vorarlberg nochmals Veränderungen im Aufgebot vorgenommen. Dadurch ist auch gewährleistet, dass in der neuen Saison 2010/2011 die drei AKA-Teams wieder im Spitzenfeld mitmischen. Die Verjüngung stand im Vordergrund, das war aber laut VFV-Sportchef Andreas Kopf ein wichtiger Schritt in eine erfolgreiche sportliche Zukunft. Vielen hochtalentierten AKA-Kickern steht bald eine große Karriere bevor, einige wurden im Winter von Profiklubs schon unter die Lupe genommen. Julian Erhart wurde vor einem Jahr schon von SCR Altach gekauft, ein gültiger Vertrag steht aber noch aus.
Probetrainings der AKA Spieler:
Aaron Kircher: Karlsruhe, SCR Altach
Marco Summer: Karlsruhe, Freiburg, FC Lustenau
Marco Stark: 1. FC Kaiserslautern, FC Lustenau
Julian Rupp: FC Lustenau
Dejan Stojanovic: Wolverhampton, Juventus Turin, FC Lustenau
Martin Jenny: FC Lustenau
Julian Erhart: SCR Altach

FUSSBALL, ÖFB-Nachwuchsmeisterschaft, 13. Spieltag
AKA Hypo Vorarlberg U 19 – BNZ Tirol U 19 Samstag
Kunstrasenplatz Cashpoint-Arena, 16 Uhr

AKA Hypo Vorarlberg U 17 – BNZ Tirol U 17 Samstag
Kunstrasenplatz Cashpoint-Arena, 14 Uhr

AKA Hypo Vorarlberg U 15 – BNZ Tirol U 15 Samstag
Kunstrasenplatz Birkenwiese, 15 Uhr, SR Feurle

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Akademie-Trainer verlängerten die Verträge
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen