AA

AK warnt vor unseriösen Haustürgeschäften

Die Arbeiterkammer warnt vor allem in der Urlaubszeit vor unseriösen Haustürgeschäften. Jeden Tag gehen Beschwerden über getarnte Vertreter ein, die Kunden überreden, einen Vertrag abzuschließen.

Vor allem Geschäfte aus der Telefonindustrie sind laut ORF stark gestiegen. Dabei werden die Kunden von den Vertretern oft falsch oder nicht ausreichend informiert.

Die so genannten “Keiler” tarnen sich als Vertreter und überreden den Kunden zwischen Tür und Angel einen Vertrag abzuschließen. Die Arbeiterkammer rät zur Vorsicht.

In der Arbeiterkammer vergeht kein Tag, an dem keine Beschwerden über Keiler eingehen, sagt Paul Rusching vom Konsumentenschutz.

Rusching rät daher zur Vorsicht. Von jedem Vertreter sollte ein Ausweis verlangt werden. Weiters ist es sinnvoll, eine Kopie des Vertrages anzufertigen und sich vor dem Unterschreiben bei der Arbeiterkammer zu informieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • AK warnt vor unseriösen Haustürgeschäften
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen