AA

AK warnt vor Kaffeefahrt

AK-Konsumentenberater warnen vor „Schweizer Aroma Kaffee Show“
AK-Konsumentenberater warnen vor „Schweizer Aroma Kaffee Show“ ©Bilderbox
Ein Schweizer Kaffeeunternehmen wirbt mit großzügigen Geschenken für eine Jubiläums-Kaffeefahrt. Hinter der vermeintlichen Werbeaktion steckt jedoch ein fieser Verkaufstrick, wie die Leiterin der AK-Konsumentenberatung warnt.

Derzeit erhalten viele Konsumenten in Vorarlberg eine Einladung zur „Schweizer Aroma Kaffee Show“. Ein Schweizer Kaffeeunternehmen lädt den Briefempfänger – sowie seine Partner und Freunde – ein, als Ehrengast bei der „einzigartigen ‚Aroma Kaffee’-Jubiläumsfeier dabei zu sein“. Dr. Karin Hintergger, Leiterin der AK-Konsumentenberatung, warnt: „Dahinter steckt kein gemütlicher Ausflug, sondern eine Verkaufsveranstaltung, bei der die Teilnehmer regelrecht zum Kauf einer Ware gedrängt werden.“

Bei genauer Betrachtung des Schreibens fällt auf, dass weder die Absenderfirma, noch der erwähnte Werbepartner genannt werden. Der Antworttalon geht an ein Postfach in Zürich.

Geschenke versprochen

Um die Konsumenten zu der Kaffeefahrt zu überreden, werden diverse Geschenke versprochen. In diesem Fall unter anderem der Kaffeeautomat „Designline 707“, der erst ab April 2013 im Handel erhältlich sein soll. Das Kaffeeunternehmen möchte anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums 1500 Stück in ganz Österreich kostenlos verteilen. Sollte kein Kaffeeautomat mehr vorrätig sein, werde dem Konsumenten 300 Euro in bar übergeben. Beides soll er im Laufe der angepriesenen Kaffeefahrt erhalten. „Bereits hier sollte der Konsument aufmerksam werden. Kaum ein Unternehmen verschenkt freiwillig 450.000 Euro“, betont Karin Hinteregger.

Das Kaffeeunternehmen versucht außerdem den Briefempfänger mit einem Geschenkzertifikat in Sicherheit zu wiegen: „Hiermit garantieren wir Ihnen die Übergabe des Kaffeeautomaten ‚Designline 707’“, heißt es in dem Schreiben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • AK warnt vor Kaffeefahrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen