AA

Airbus-Tiefflug über dem Bodensee

Dir. Berthold Porath, Jörg Hormann und Raimund Docmac (im Bild mit den Modellen von A 380 und DO X) präsentieren am Wochenende einen Höhepunkt der Luftfahrt.
Dir. Berthold Porath, Jörg Hormann und Raimund Docmac (im Bild mit den Modellen von A 380 und DO X) präsentieren am Wochenende einen Höhepunkt der Luftfahrt.

Am Samstag braust der “Enkel der DO X” über das Museum und den Flughafen Friedrichshafen.

Friedrichshafen. “Leider ist Friedrichshafen für eine Landung des Airbus 380 viel zu klein, sogar in Wien benötigte das größte Passagierflugzeug der Welt eine Sondergenehmigung, aber wir konnten Ausnahmegenehmigungen erwirken, dass der A 380 in geringer Höhe über Bodensee, Flughafen Friedrichshafen und natürlich das Dornier-Museum kreisen darf”, schwärmt Museumsdirektor Berthold Porath in höchsten Tönen von einem Ereignis, das am Samstag wieder einen Meilenstein in der Luftfahrtgeschichte setzen wird.
Bewusst gewähltes Datum

Wie berichtet, wurde vor einigen Wochen im Museum die Sonderausstellung “DO X” eröffnet. Dieses Flugschiff hat Geschichte geschrieben – auch wenn die Idee ihrer Zeit weit voraus war und zudem die Rahmenbedingungen im Vorfeld des Zweiten Weltkriegs ein kommerzielles Scheitern vorgezeichnet haben. Dass der Airbus, der “Enkel der DO X” jetzt am Samstag, 15 Uhr, in den Luftraum über Friedrichshafen einfliegen wird, hat einen guten Grund: Am 27. August 1931 landete die DO X nach einem denkwürdigen Atlantikflug und einer Reise entlang der afrikanischen und südamerikanischen Küste auf dem Hudson River in New York. 80 Jahre nach diesem Ereignis, am 25. August 2011, setzt der A 380 einen Höhepunkt der Sonderausstellung, die bis 24. Mai 2012 geöffnet ist. An jenem Tag, am 24. Mai 1932 landete die DO X wieder auf dem Müggelsee in Berlin – dem Ziel der einzigartigen Weltreise.
“Do-Days 2011”

Eingebettet ist der Airbus-Besuch in ein interessantes Rahmenprogramm, das nicht nur die Herzen der Luftfahrtfans höher schlagen lässt. Von Freitag bis Sonntag finden die “Do-Days 2011” auf dem Museumsgelände statt. Fliegende Klassiker verwandeln das Museum in einen Ort vergangener Fliegerträume und aktueller Aeronautic. Ob auf dem Static Display am Vorfeld des Dornier Museums oder bei Rundflügen – an diesem Wochenende kann die Faszination Luftfahrt live erlebt werden. Kinderaktionen, Flieger-Barbecue, Zeitzeugen-Berichte und musikalische Unterhaltungsangebote runden das Programm ab. Besucher können mit der “Antonov 2”, dem größten Doppeldecker der Welt, sogar Rundflüge buchen. Neben anderen Klassikern wird auch eine “C 160 Transall” live zu bewundern sein. VN-STP

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Airbus-Tiefflug über dem Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen