AA

Ägypten: Dutzende Tote bei Anschlagserie

Bei einer schweren Explosion in einem internationalen Touristenhotel an der Grenze Ägyptens zu Israel hat es laut ägyptischer Polizeikreise am Donnerstagabend mindestens 23 Tote gegeben.

Ärzte im Krankenhaus von Taba berichteten von insgesamt mindestens 100 Toten und Verletzten. Die israelischen Behörden gingen von einem Anschlag aus. Kurz darauf wurden zwei weitere Urlaubsorte an der Grenze zu Israel Rundfunkberichten zufolge von Explosionen erschüttert.

Bei den Orten handle es sich um Nueiba und Ras al-Sultan südwestlich von Taba. Alle drei Orte liegen auf der Sinai-Halbinsel, wo Tausende Israelis wegen des jüdischen Festes Sukkot ihren Urlaub verbringen. Die Ursache der Explosionen war zunächst unklar.

Ein Vertreter des israelischen Außenministeriums sagte, es handle sich in Taba nach ersten Informationen möglicherweise um einen Autobombenanschlag. Das staatliche ägyptische Fernsehen hatte zuvor berichtet, die Explosion sei durch austretendes Gas verursacht worden.

Ein Augenzeuge sagte im israelischen Militärsender, die gesamte Frontseite des Hotels sei eingestürzt. „Da liegen Dutzende von Leuten auf dem Boden, überall ist Blut.“ Er stehe vor dem Hotel, das nur wenige Meter von der israelischen Grenze entfernt ist. „Alles brennt und sie haben nichts, um es zu löschen. Hier ist nichts“, sagte er.

Israelische Rettungsteams erhielten am Abend die Genehmigung, Hilfe im Nachbarland zu leisten. In dem Hotel sind traditionell auch viele Israelis als Gäste. Es liegt etwa 200 Meter von der Grenze entfernt am Roten Meer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ägypten: Dutzende Tote bei Anschlagserie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.