AA

Adventbasar-Erlös für 3. Welt-Hilfsprojekte

Krippenfiguren sind ein traditioneller Bestandteil des Adventbasar-Sortiments.
Krippenfiguren sind ein traditioneller Bestandteil des Adventbasar-Sortiments. ©TF
Bilder vom Adventbasar des Missionskreises St. Karl

Hohenems. Seit über 30 Jahren unterstützen die Frauen vom Missionskreis St. Karl mit dem Erlös ihres vorweihnachtlichen Adventbasars Hilfsprojekte in Entwicklungsländern der Dritten Welt.

Auch für den heurigen Basar, der am vergangenen Freitag und Samstag im Pfarrheim St. Karl stattfand, hatten die rund 35 Frauen des Missionskreises das ganze Jahr über gestrickt un3. Welt-Hilfsprojekte

d genäht, gehäkelt und gebastelt, Kerzen gegossen und Marmelade eingekocht, Kräuter für Tees gesammelt und Salben gemischt. In der Woche vor dem Basar wurden dann noch zahlreiche Adventkränze und Gestecke gebunden, Weihnachtsdekorationen gebastelt und die Verkaufsstände vorbereitet.

Zum Erlös aus dem Verkauf der größtenteils von den Frauen des Missionskreises in Handarbeit selbst gefertigten Produkte und der wunderschönen Drechselarbeiten von Kurt Reinhard kommen noch die Einnahmen aus dem Missionscafe. Für die dort verkauften hausgemachten Kuchen und Torten möchte sich Missionskreis-Sprecherin Hildegard Ilg bei den Spenderinnen herzlich bedanken.

Mit den Geldern aus dem Adventbasar werden Sr. Marco Gneis und Sr. Cassiani, die im südafrikanischen Marianhill das Selbsthilfezentrum „Jabulani“ betreiben, ebenso unterstützt wie Pater Othmar Auinger, der in Ghana für den Aufbau einer neu übernommenen Missionsstation das Geld gut gebrauchen kann. Unterstützt wird auch die Bauhandwerkerschule des Steyler Missionar Gebhard Lässer aus Hittisau im indonesischen West-Timor.

Darüber hinaus darf sich der Hohenemser Ing. Hugo Ölz, der in Nigeria einen Kindergarten und eine Berufsschule aufgebaut hat, über finanzielle Zuwendungen für Fenster, Türen und Einrichtungen für sein neues Schulprojekt freuen. Und schließlich geht ein Teil des Basar-Erlöses an das von Pater Markus Inama aufgebaute Jugend- und Sozialzentrum „Sveti Konstantin“ in Sofia (Bulgarien). 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Adventbasar-Erlös für 3. Welt-Hilfsprojekte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen