AA

Admira wartet immer noch auf einen Sieg

Keine Admira-Tore bekamen die Zuschauer vergangene Woche zu sehen - dementsprechend mager fiel auch die Ausbeute an Punkten aus.
Keine Admira-Tore bekamen die Zuschauer vergangene Woche zu sehen - dementsprechend mager fiel auch die Ausbeute an Punkten aus. ©cth
Mit einer Niederlage und einem Unentschieden beendet der SC Admira eine turbulente Woche.
Admira wartet immer noch auf einen Sieg

Dornbirn. Die Fans des SC Admira müssen sich weiter gedulden. Es soll einfach nicht klappen, mit dem langersehnten Sieg – weder daheim auf der Sportanlage im Forach, noch auswärts.

Gleich zwei Partien standen vergangene Woche auf dem Terminkalender der Klocker-Elf. Am Mittwoch wartete auf die Admiraner der Tabellensechste FC Höchst. Dabei zeigten die Blauen aus dem Rohrbach eine schwache Vorstellung im Rheinaustadion und musste sich den Höchstern mit 0:2 geschlagen geben.

Dementsprechend motiviert ging man dann am Samstag beim Heimspiel gegen den FC Lauterach an die Sache. Zahlreiche Torchancen und eine weitaus bessere Mannschaftsleistung sollten jedoch wieder nicht für einen „Dreier“ ausreichen. Am Ende blieb nicht nur das eigene, sondern auch das gegnerische Tor leer und man trennte sich mit einem 0:0. Trotz fehlender Tore, bekamen die Zuschauer eine durchaus spannende Fußballpartie geboten und die lässt die Admira-Anhänger hoffen, dass es diese Woche aufwärts geht. Auf dem Spielplan stehen das VFV-Cup-Spiel gegen SW Bregenz 1B und am Sonntag die Partie gegen Röthis (16.9., 16.00 Uhr Sportplatz an der Ratz).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Admira wartet immer noch auf einen Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen