AA

Admira dreht Spiel und holt drei Punkte

©Verein
Tolle Leistung der Admira Dornbirn beim Auswärtsspiel in Wolfurt. Die Klocker Truppe drehte einen 0:2 Rückstand und ging am Ende als Sieger vom Platz.

Dabei kamen die Gastgeber des FC Wolfurt besser ins Spiel und nach vier Minuten brachte Martin Schertler die Hausherren mit 1:0 in Führung. Der FC Wolfurt in dieser Phase mit mehr Spielanteilen hatte die Partie auch weitestgehend unter Kontrolle. In der 22. Minute kann sich Wolfurt über Links erneut durchsetzen und Schertler muss eine perfekte Hereingabe nur noch zum 2:0 ins Admira Tor einschieben. Wolfurt kann diese komfortable Führung sicher in die Pause spielen und das Spiel schien schon vorentschieden zu sein. Doch dann ein total anderes Spiel in der zweiten Hälfte. Die Admira wurde von Minute zu Minute stärker und der Druck auf das Tor von Wolfurt Keeper Batir immer größer. In der 70. Minute nutzt Kapitän Richard Kapp ein Durcheinander im Strafraum und schießt zum 1:2 Anschluss ein. Neun Minuten später dann die Draufgabe – Torjäger Lukas Bertignoll trifft per Kopf zum vielumjubelten 2:2 Ausgleich. Die Dornbirner nun total am Drücker und in der Nachspielzeit werden Bertignoll und Co. für die tolle Aufholjagd mit dem 3:2 Siegestreffer von Tobias Dür belohnt. Die Admira bleibt somit auch nach dem sechsten Spieltag in der Vorarlbergliga ungeschlagen und steht hinter dem FC Langenegg auf Rang zwei der Tabelle. Ohne Verschnaufpause geht es weiter und am kommenden Samstag gastiert der FC Kennelbach im Stadion im Rohrbach. Zwar stehen die Kennelbacher am Tabellenende, doch noch lange kein Grund den Gegner zu unterschätzen. ZIMM FC Wolfurt – SC Admira Dornbirn 2:3 (2:0)
Tore: 1:0 Martin Schertler (4. / Freistoß), 2:0 Martin Schertler (22.), 2:1 Richard Kapp (70.), 2:2 Lukas Bertignoll (79.), 2:3 Tobias Dür (91.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Admira dreht Spiel und holt drei Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen