AA

Adieu, Paris

Am Tag, als der Regen kam, gab es für die Williams-Schwestern einen tränenreichen Abschied aus Paris. Im Viertelfinale der French Open in Paris sind Serena und Venus Williams ausgeschieden.

In einem von zwei Regenpausen unterbrochenen Dreisatzmatch wurde die sechsfache Grand-Slam-Gewinnerin Serena Williams von Jennifer Capriati mit 6:3,2:6,6:3 niedergerungen. Capriati, die 2001 in Paris gewann, trifft im Halbfinale am Donnerstag auf Anastasia Myskina, die für das Ausscheiden der anderen Williams-Schwester verantwortlich zeichnete. Die als Nummer sechs gesetzte Russin behauptete sich mit 6:3,6:4 gegen Venus und zog erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier in die Runde der letzten Vier ein.

Auch den französischen Fans war zum Weinen zumute. Publikums-Liebling Amelie Mauresmo kam auch im zehnten Anlauf bei ihrem Heimspiel nicht über das Viertelfinale hinaus. Sie unterlag Jelena Dementjewa aus Russland nach drei abgewehrten Matchbällen mit 4:6,3:6. Im Halbfinale wartet auf Dementjewa nun die Argentinierin Paola Suarez. Die Argentinierin besiegte Maria Scharapowa aus Russland mit 6:1,6:3. Erstmals stehen aber zwei Russinnen bei einem Grand-Slam-Tennisturnier in der Vorschlussrunde.

Erster Brite in einem French-Open-Halbfinale seit 1963
Tim Henman ist bei den French Open erstmals außerhalb von Wimbledon in ein Grand-Slam-Halbfinale eingezogen und hat für eine große Überraschung gesorgt. Er besiegte den Argentinier Juan Ignacio Chela mit 6:2,6:4,6:4 und trifft in der Runde der letzten Vier auf Guillermo Coria. Der Argentinier blieb auch gegen den Spanier Carlos Moya mit 7:5,7:6,6:3 ohne Satzverlust.

Henman, der Ende September in der Daviscup-Relegation gegen Österreich in Pörtschach das britische Tennis-Team anführen wird, hat auf Sand noch kein Turnier gewonnen. In Topform präsentierte sich Coria. Auch mit Moya machte er kurzen Prozess: Der French-Open-Gewinner von 1998 hatte in den ersten beiden Sätzen jeweils mit einem Break geführt, den Vorsprung aber nicht über die Runden gebracht. Coria steht zum zweiten Mal nach 2003 in Paris in der Vorschlussrunde.

Link zum Thema:
French Open 2004

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.