Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Adi Gross kehrt in den Vorarlberger Landesdienst zurück

Adi Gross kehrt in den Landesdienst zurück und arbeitet gleichzeitig als Bundesrat
Adi Gross kehrt in den Landesdienst zurück und arbeitet gleichzeitig als Bundesrat ©Oliver Lerch
Der ehemalige Klubobmann der Grünen und jetzige Bundesrat nutzt sein Rückkehrrecht und arbeitet für die Abteilung VIa im Fachbereich Energie & Klimaschutz.
Groß im Bundesrat angelobt

Von Günther Bitschnau (wpa)

Adi Gross, der frühere Klubobmann der Grünen im Vorarlberger Landtag, nützt nach seiner politischen Tätigkeit auf Landesebene und einer halbjährigen, gesundheitlichen 'Regenerationszeit' sein Rückkehrrecht in den Landesdienst. Wie die wpa aus gut informierten Landhauskreisen erfahren hat, ist Gross seit 1. November 2019 der Abteilung VIa (Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten) und dort dem Fachbereich Energie & Klimaschutz dienstzugeteilt. Da es diese Stelle in der Form bislang nicht gab, musste sie dafür neu geschaffen werden. Vor seinem politischen Engagement war Gross Leiter dieses Fachbereiches.

Büro im Energieinstitut in Dornbirn

Adi Gross, der in diesen Tagen bekanntlich auch für die Grünen in den Bundesrat in Wien einzieht, hat sein Büro allerdings nicht im Landhaus in Bregenz, sondern im Energieinstitut in Dornbirn bezogen. Dort wurde auf Anfrage bestätigt, dass Gross seit ein paar Wochen ein Büro in Dornbirn nutze. Allerdings arbeite er nicht für das Energieinstitut, heißt es. Der Grund dafür sei angeblich der derzeitige Platzmangel im Landhaus.

"Ist LR Rauch unterstellt"

Unterdessen haben weitergehende Recherchen ergeben, dass Gross möglicherweise in allererster Linie vorrangig für den grünen Landesrat Johannes Rauch arbeiten wird. Denn ein der wpa zugespieltes Foto von einer Präsentationsfolie aus einer Sitzung im Energieinstitut in der jüngeren Vergangenheit zeigt folgenden Satz: "A. Groß hat ab 1. Nov Arbeitsplatz am Energieinstitut Vorarlberg. Ist dem Energieinstitut Vorarlberg 'dienstzugeteilt'. Ist LR Rauch unterstellt, keine Aufgaben vom Energieinstitut Vorarlberg."

Bei den Grünen teilte Denise Beer, die Büroleiterin von Landesrat Johannes Rauch, auf wpa-Anfrage mit, dass Gross ein Rückkehrrecht habe und er der eingangs erwähnten Abteilung zugeteilt werde. "Die dienstrechtlichen Details werden gerade geklärt."

(Quelle: wirtschaftspresseagentur.com)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Adi Gross kehrt in den Vorarlberger Landesdienst zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen