Adi Concin verlässt Landtag

Im Vorarlberger Landtag sind am Mittwoch zwei personelle Veränderungen in den Reihen der ÖVP vollzogen bzw. angekündigt worden.

Zum einen wurde Werner Huber als Nachfolger des in die Landesregierung gewechselten Markus Wallner als Abgeordneter angelobt. Zum anderen gab der langjährige Mandatar Adi Concin bekannt, dass er per Ende März aus dem Landtag ausscheiden werde.

Huber (59) ist seit 1990 amtierender Bürgermeister der Marktgemeinde Götzis (Bezirk Feldkirch). Er rückt auf das Mandat des ehemaligen Klubobmanns Markus Wallner nach, der am 13. Dezember zum Landesstatthalter (Landeshauptmann-Stellvertreter) bestellt wurde. Huber wird in fünf Landtagsausschüssen vertreten sein. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

Der im Zivilberuf als Rechtsanwalt tätige Concin (50) begründete seinen Rücktritt am Mittwoch mit der Beanspruchung durch seine Kanzlei. „Die Doppelbelastung hat nicht mehr funktioniert“, sagte Concin gegenüber den im Landtag anwesenden Journalisten. Die Anzahl der Fälle habe in den vergangenen zwei Jahren stark zugenommen. Sein Verzicht habe nichts damit zu tun, dass er weder in die Landesregierung aufgestiegen noch neuer Klubobmann geworden sei, betonte Concin auf entsprechende Fragen. Er habe keine diesbezüglichen Ambitionen gehegt. „Nach zehn Jahren im Landtag gehe ich mit Wehmut“, so Concin.

Für Concin wird Gabriele Juen (43) aus St. Gallenkirch (Montafon) die Anliegen der ÖVP im Vorarlberger Landtag vertreten. Juen ist die nächstgereihte Kandidatin auf der Bezirksliste Bludenz. Nach Angaben von Klubobmann Rainer Gögele ist Juen unter anderem Bezirksobfrau der Frauenbewegung. Die verheiratete Mutter zweier Kinder wird voraussichtlich am 11. April angelobt.

(Quelle: APA)

(Quelle: VN)


ÖVP-Klubobmann Rainer Gögele:

„Adi Concin gebührt Dank und Anerkennung für seine vielfältige politische Tätigkeit!“

ÖVP-Landtagsklub stellt nach Concin-Rücktritt die Weichen neu

Für ÖVP-Klubobmann Rainer Gögele ist der angekündigte Rücktritt von Adi Concin als Landtagsabgeordneter zwar bedauerlich, aber nachvollziehbar. „Ich habe größtes Verständnis dafür, dass Adi Concin nach zehn Jahren Doppelbelastung als Chef einer erfolgreichen Anwaltskanzlei und als Mitglied des Vorarlberger Landtags seine Schwerpunkte neu setzt. Adi Concin gebührt von uns allen Dank und Anerkennung für seine vielfältige Arbeit als Mandatar und Funktionär!“ Concin will sich in Zukunft in erster Linie seinem Beruf widmen und hofft, dass er durch die Rückgabe des Mandats auch mehr Zeit mit seiner Familie verbringen kann als das in der Vergangenheit der Fall war. Klubobmann Gögele betont, dass Adi Concin ein absoluter Aktivposten im ÖVP-Landtagsklub war und dass nun alle Klubmitglieder gemeinsam dafür Sorge tragen müssen, dass die Lücke rasch geschlossen wird.

Die Weichen dafür heute bereits gestellt worden. Gögele: „Als Abgeordnete wird Adi Concin die nächstgereihte Kandidatin auf der Bezirksliste Bludenz, Frau Gabi Juen aus St. Gallenkirch nachfolgen. Juen, Jahrgang 1963, ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist untert anderem Bezirksobfrau der Frauenbewegung. Ihre Angelobung wird voraussichtlich am 11. April erfolgen.“

Der Rücktritt von Adi Concin löst im ÖVP-Klub eine ganze Reihe weiterer Rochaden aus, die in der heutigen Klubsitzung besprochen und abgesegnet worden sind. „Neue Obfrau des Rechtsausschusses wird Landtagsvizepräsidentin Bernadette Mennel, neuer Gesundheitssprecher Thomas Winder und neuer Energiesprecher Thomas Winsauer. Das Amt des stellvertretenden Klubobmannes wird Hans Kohler übernehmen!“

Gögele geht davon aus, dass die neuen Funktionsträger nach einer kurzen Einarbeitungsphase die neuen Aufgaben bestens bewältigen werden und ist sich sicher, dass auch der neue ÖVP-Landtagsklub die Akzente im Landesparlament setzen wird. „Die beiden neuen Abgeordneten Werner Huber und Gabi Juen werden neue Ideen und neue Schwerpunkte einbringen!“ Gögele weist zudem darauf hin, dass der Frauenanteil im ÖVP-Klub nunmehr genau ein Drittel beträgt.

(Quelle: Presseaussendung der ÖVP Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Adi Concin verlässt Landtag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen