AA

"Adana, Cay und Baklava"

Beim Nachspeisen-Büffett fällt die Auswahl schwer.
Beim Nachspeisen-Büffett fällt die Auswahl schwer. ©Margarethe Ruff
Verein ATIB lud zur "Kermes" undMoschee-Besichtigung  inHohenems-Herrenried. Hohenems. Der Geruch von Kebab und anderen Köstlichkeiten steigt einem schon von Weitem in die Nase.
Kirmes ATIB Hohenems-Herrenried 2012

Die traditionelle Frühjahrs-Kirmes des Vereins ATIB (Türkisch islamische Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich) ist voll im Gang. Hinter den Ständen herrscht Hochbetrieb, etwa 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind drei Tage lang im Dauereinsatz. Sie kommen kaum nach mit der Zubereitung von Lahmacun (türkische Pizza),  Adana (Hackfleisch vom Spieß), gebratenen Sardellen und vielen anderen Spezialitäten.  “Wir brauchen den Erlös der Kirmes dringend, damit wir den Betrieb des Gebetshauses aufrecht erhalten können”, so Vizeobmann Adil Yildaz. Die Kirmes ist aber auch ein Ort der Begegnung, an dem Gäste  den Verein kennen lernen und die Moschee besichtigen können.  Der neue Imam Ahmet Altaci – eine seiner
Töchter studiert übrigens Informatik – erklärt, für ihn sei ein harmonisches Miteinander
beider Kulturen und Religionen wichtig. Dauereinsatz hieß es auch für die Parkeinweiser, obwohl in diesem Jahr sogar zwei Shuttle-Busse für den Besuchertransport bereit
standen.  Obman Osman Güvenc, der den 410 Mitglieder umfassenden Verein zusammen mit einem jungen Vorstand führt,  freute sich, als Gäste Bürgermeister Richard
Amann, Integrationsstadtrat Bernhard Amann, Integrationsreferentin Tanja
Huchler-Benchaou  sowie Mitglieder des Integrationsausschusses, Begrüßungskomitees und Integrationsrates begrüßen zu dürfen.  “ATIB Hohenems ist ein wichtiger
Partner in Integrationsfragen, der seit Beginn des Projektes ‘Zusammenleben in Hohenems’ aktiv in den verschiedenen Gremien mitarbeitet. Unser Besuch der Kermes soll gegenseitige
Freundschaft, Wertschätzung und Respekt dokumentieren”, so Bernhard Amann.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • "Adana, Cay und Baklava"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen