AA

Achtzig Gastgeber in 1 ½ Monaten geschult

Neues Qualitätsmanagement von Kleinwalsertal Tourismus erfolgreich.   Nicht nur eine neue Struktur, sondern auch neue Serviceleistungen für Gastgeber und Leistungspartner stellte Kleinwalsertal Tourismus am 10. April 2012 in seiner Informationsveranstaltung vor.

Dass die Tourismusorganisation Wort hält und ihre Veränderungen in einem straffen Zeitplan umsetzt, zeigt jüngst das dort vorgestellte Qualitätsmanagementprojekt: Seit Mitte April hat Kleinwalsertal Tourismus als erste Qualitätsmaßnahme eine umfassende Schulungsoffensive zum Destinationssystem Feratel Deskline 3.0, das alle Gastgeber für die ihre Datenpflege, Darstellung und Buchbarkeit auf der Website des Kleinwalsertals nutzen, gestartet. Die Schulungen finden in Form von Gruppenschulungen, Einzelschulungen im Tourismusbüro in Hirschegg oder Einzelschulungen beim Gastgeber statt.

 

Über achtzig Gastgeber haben innerhalb von fünf Wochen bereits eine Schulung absolviert bzw. sich zu einer noch im Mai stattfindenden Schulung angemeldet. „Wir freuen uns sehr, dass dieses kostenfreie Serviceangebot so gut angenommen wird, dass wir bereits in kürzester Zeit fast zwanzig Prozent der Gastgeberbetriebe, die unser System nutzen, schulen konnten“, so die Geschäftsführerin von Kleinwalsertal Tourismus, Anne Riedler. Ziel sei es, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben und die Gastgeber fit darin zu machen, ihre Angebote selbst zu gestalten und zu pflegen, flexibel zu agieren und zudem unter www.kleinwalsertal.com buchbar zu sein. 15 Prozent der geschulten Gastgeber hätten hierfür bereits den Buchungsvertrag mit Kleinwalsertal Tourismus abgeschlossen. Stammdaten der Leistungsträger sowie deren Leistungen und Produkte, also Beschreibungen von Haus, Zimmern, Angeboten, Bilder, Kriterien, An- und Abreiseregeln und vieles mehr können über das Feratel System durch den Gastgeberbetrieb selbst eingearbeitet und gewartet werden. „Wir zeigen ausführlich das System, nehmen uns für alle Fragen Zeit und gehen speziell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Gastgebers ein“, erläutert Susanne Nocker, die seit Mitte April das Aufgabenfeld des Qualitätsmanagements bei Kleinwalsertal Tourismus übernommen hat und die Schulungen durchführt. „Jeder Teilnehmer erhält außerdem ein ausführliches Handbuch mit einfachen Erklärungen und allen wichtigen Informationen“, so Nocker weiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Achtzig Gastgeber in 1 ½ Monaten geschult
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen