Achtjähriger Bub kam in Deutschland mit Granate in die Schule

Mit einer Granate aus dem Ersten Weltkrieg hat ein Achtjähriger in seiner Schule im bayerischen Marktleuthen für Aufregung gesorgt.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch hatte der Bub den Sprengkörper auf einer Baustelle auf dem Grundstück der Eltern gefunden und eingesteckt. Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen, sagte ein Beamter über den Vorfall vom Dienstag. Lehrer schlossen das verdächtige Objekt in einem Nebengebäude ein. Wie sich herausstellte, war der Sprengkörper nicht mehr scharf. Eine Gefahr für Schüler und Lehrkräfte habe nicht bestanden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Achtjähriger Bub kam in Deutschland mit Granate in die Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen