AA

Acht Festnahmen bei britischer Terrorfahndung

GB - Im Zusammenhang mit den fehlgeschlagenen Autobombenanschlägen in London und Glasgow ist ein achter Terrorverdächtiger in Australien festgenommen worden.

Dabei soll es sich um einen 27-jährigen Arzt handeln, der das Land verlassen wollte. Unter den sieben in Großbritannien festgenommenen Tatverdächtigen sind bereits zwei Ärzte aus Jordanien und dem Irak.

Zuvor waren auf dem Gelände des Krankenhauses „Royal Alexandra“ in Paisley bei Glasgow ein 28 und ein 25 Jahre alter Mann festgenommen worden. Sie sollen in Verbindung mit den beiden Männern gestanden haben, die am Samstag versucht hatten, mit einem brennenden Geländewagen in die Abfertigungshalle des Airports von Glasgow zu rasen.

Einer der beiden Insassen des Jeeps wurde inzwischen von der Polizei als der aus dem Irak stammende, 27-jährige Arzt Bilal Abdullah identifiziert. Der andere Mann in dem Auto hatte schwere Verbrennungen erlitten und wird in dem Hospital in Paisley behandelt. Der irakische Arzt war in diesem Krankenhaus beschäftigt.

Der andere Arzt – der 26-jährige Jordanier Mohammed Asha – war zusammen mit seiner Frau am Samstag auf einer Autobahn in der Grafschaft Cheshire festgenommen worden. Asha praktizierte seit 2005 in Großbritannien. Nach britischen Medienberichten gehen die Ermittler davon aus, dass die Tatverdächtigen einer mit dem Al-Kaida- Netzwerk verbundenen Terrorzelle angehörten.

Ein herrenloses Gepäckstück sorgte am Montagabend für Aufregung auf dem Flughafen London Stansted. Die Polizei schloss vorübergehend Teile eines Flughafengebäudes. Bombenexperten fanden aber nichts Verdächtiges. Der Besitzer der Tasche wurde festgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Acht Festnahmen bei britischer Terrorfahndung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen