"Abstiegs-Axt" lehnt am Baum

Statt erhoffter drei Punkte setzte es drei deutliche Niederlagen für den UTTC Raiffeisen Kennelbach in der Tischtennis-Bundesliga. Es fehlen drei Punkte auf den rettenden 12. Platz - die "Abstiegs-Axt" lehnt am Baum!

UTTC Raiffeisen Kennelbach – Turnerschaft Sparkasse Innsbruck: 2:6
Lang 1/1, Podpinka 1/2, Al-Samhoury 0/2, Doppel 0/1 (Podpinka/Lang)
Nach erneuter Niederlage des Doppels war schon fast jede Hoffnung auf ein Remis dahin. Podpinka verlor dazu noch zum ersten Mal zwei Partien, Stefan Lang präsentierte sich verbessert.

UTTC RaiffeisenKennelbach – DSG Union Waldegg Linz: 1:6
Lang 0/2, Podpinka 1/1, Al-Samhoury 0/2, Doppel 0/1 (Podpinka/Lang)
Trotz deutlicher Leistungssteigerung setzte es eine noch höhere Niederlage. Statt einer möglichen 4:0 oder 3:1 Führung lag Kennelbach, nach äußerst knappen Niederlagen, hoffnungslos zurück.

UTTC Raiffeisen Kennelbach – SPG Union/ASKÖ Wels: 2:6
Lang 1/1, Podpinka 1/2, Al-Samhoury 0/2, Doppel 0/1 (Podpinka/Lang)
Die Wende zugunsten der Welser brachten die Partien Al-Samhoury gegen Nemeth (2:0 Satzführung ungenützt) und Podpinka gegen Demeter (Nr.2 der Liga), die der Welser Ligonär knapp gewann.

Kennelbach bestreitet am kommenden Wochenende die nächsten Heimspiele im Rahmen des Vorarlberger Tischtennis-Events in der Gymnasiumhalle Lustenau. Vielleicht hilft die Kombination mit der Sammelrunde der Bundesligadamen des UTTV Lustenau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Abstiegs-Axt" lehnt am Baum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen