Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abschied von Prammer: Große Anteilnahme der Bevölkerung

Menschen nehmen Abschied vor dem in der Säulenhalle des Parlaments in Wien aufgebahrten Sarg mit der am vergangenen Samstag verstorbenen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer
Menschen nehmen Abschied vor dem in der Säulenhalle des Parlaments in Wien aufgebahrten Sarg mit der am vergangenen Samstag verstorbenen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer ©APA
In großer Zahl nahm die Bevölkerung am Donnerstag Abschied von der verstorbenen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ). In den ersten drei Stunden hatten sich bereits mehr als 1.100 Menschen in der Säulenhalle des Parlaments eingefunden, wo die Präsidentin am Sonnerstag und Freitag öffentlich aufgebahrt ist, um ihr Respekt zu zollen.
Sarg-Transport & Aufbahrung
Alle Infos zur Trauerfeier
Kondolenz: Minister & Fischer
Fischer würdigt Prammer
Trauer im Parlament
Trauerfeier & Online-Kondolenz
Nachfolge Ende August
Frau im zweithöchsten Amt
Barbara Prammer ist tot

Auch das elektronische Kondolenzbuch (www.trauerportal.at) verzeichnet mit heutigem Stand bereits rund 5.000 Eintragungen.

Besucher schrieben in Prammer-Kondolenzbücher

Ebenso herzlich und respektvoll gestalten sich die rund 1.000 Trauerbezeugungen in den im Besucherzentrum aufliegenden Kondolenzbüchern, schrieb die Parlamentskorrespondenz am Donnerstag.

Betroffenheit im Ausland

Im Ausland ist die Betroffenheit ebenfalls groß. 33 Kondolenzschreiben, darunter von allen europäischen Parlamenten sowie des Präsidenten der Interparlamentarischen Union (UPU), ferner u.a. aus Israel, der Schweiz und China sind eingelangt. So würdigt die Präsidentin des Niederländischen Repräsentantenhauses, Anouchka Van Miltenburg, vor allem die Rolle Prammers in der Parlamentarischen Versammlung der OSZE. Prammer habe das internationale Netzwerk der Parlamentspräsidentinnen gegründet.

2.600 Menschen nahmen Abschied

Das große Bedürfnis der Bevölkerung, von der verstorbenen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) persönlich Abschied zu nehmen, hat auch am Donnerstagnachmittag angehalten. Insgesamt rund 2.600 Bürger kamen am ersten Tag der Aufbahrung in die Säulenhalle des Parlaments, meldete die Parlamentskorrespondenz. Sie alle nutzten die Gelegenheit, kurz vor dem Sarg der Präsidentin in Trauer zu verweilen, ihrer Betroffenheit Ausdruck zu verleihen und der Verstorbenen auf diese Weise Ehrerbietung zu erweisen. Am Nachmittag überschritten die Eintragungen in das elektronische Kondolenzbuch die Zahl 5.000.

Die Bevölkerung hat auch noch am Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr Gelegenheit, der verstorbenen Nationalratspräsidentin die letzte Ehre zu erweisen. Am Samstagvormittag findet dann die offizielle Trauerfeier vor dem Parlament statt.

(apa/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Abschied von Prammer: Große Anteilnahme der Bevölkerung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen