Abschied von Museumsdirektor Natter

Tobias Natter mit Landtagspräsidentin Mennel anlässlich seiner privaten Abschiedsfeier.
Tobias Natter mit Landtagspräsidentin Mennel anlässlich seiner privaten Abschiedsfeier. ©Andrea Fritz-Pinggera
Bilder Abschiedsfeier Tobias Natter

Umbaubedingt wählte Tobias Natter für seine private Abschiedsparty gestern Abend das Landhausrestaurant.

Der scheidende Direktor des Landesmuseums Vorarlberg lud Wegbegleiter, Kreative, Leiter anderer Häuser sowie Vertreter der Politik und Wirtschaft zur zwanglosen Abschiedsfeier mit Musik, Buffet und viel Smalltalk. Der ehemalige Direktor des Innsbrucker Landesmuseums, Gert Ammann, war seinerzeit in der Jury zu Natters Bestelllung. Mit Gattin Gerda kam er als einer von zahlreichen Gästen aus dem Museumsbereich zur Abschiedsfeier. Auch die Unternehmer Walter-Heinz Rhomberg, Fritz und Jürg Zumtobel, Wilhelm Otten sowie Joe Rupp gratulierten zum Schaffen der vergangenen Jahre. Tobias Natter hat aus dem verstaubten Landesmuseum innert weniger Jahre etliches herausgeholt: dank Sonderschauen wurden die Besucherzahlen verdreifacht, für das neue “vorarlberg museum” hat er das inhaltliche Konzept erstellt und brachte die Neuausrichtung und den Umbau erfolgreich auf Schiene. Natter blickt mit Stolz auf eine ungemein spannende und erfolgreiche Tätigkeit zurück. Vorgänger Helmut Swozilek, Dir. Hanno Loewy mit Gattin Astrid, Landesmuseumsvereinspräsident Dr. Edwin Oberhauser, Galerist Alwin Rohner und Schubertiade-Chef Gerd Nachbauer verabschiedeten sich ebenfalls mit Bedauern von dem Experten für Wiener Kunst um 1900. Unter den rund 120 Gästen die sich an Reinhard Lässers Ländlebuffet labten sah man auch LR Erich Schwärzler, Bürgermeister Markus Linhart und Landtagspräsidentin Dr. Bernadette Mennel, die den Abgang des erfolgreichen Direktors mit wehmütig bedauerte. Die Fotografen Robert Fessler, Nikolaus Walter und Rudolf Zündel mit Marlies, Werber Sandro Scherling und Bildhauer Herbert Albrecht erwiesen dem “Museumsentstauber” ebenso ihre Referenz. Tobias Natter freute sich auch, seinen aus Südtirol angereisten Studienkollege Carl Kraus begrüßen zu können, ebenso Elke Rhomberg, Pater Stefan Yen, Aldo Amann, Margareta Eberle, Verena Brunner sowie Manfred und Rosemarie Rützler. Die Musik von “Bartlis” – Harry Scheffknecht, Herbert Mayer, Kurt Nachbaur und Mia Lutzmayer bildete die angenehme Klangkulisse zur feinen Abschiedsparty. Zur Eröffnung des vorarlberg museum 2013 wird Natter viele Wegbegleiter wiedersehen. Bis dahin wird der als Favorit für die Leitung des Leopoldmuseums Gehandelte sich u.a. auf eine Gustav-Klimt-Biographie konzentrieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Abschied von Museumsdirektor Natter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen