Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abriss am Leutbühel beginnt

Der Abriss am Leutbühel in Bregenz hat begonnen.
Der Abriss am Leutbühel in Bregenz hat begonnen. ©Screenshot Video Leserreporter
Bis 2020 soll in der Kirchstraße 1 in Bregenz ein viergeschossiger Neubau für Huber Fine Watches entstehen. Am Donnerstag begann man mit dem Abriss, wie ein Leservideo zeigt.
Kirchstraße 1 vor dem Abriss
Edel-Juwelier kommt nach Bregenz
Das ist am Leutbühel geplant

Der Edel-Juwelier und lizenzierter Rolex-Händler aus Vaduz bestätigte gegenüber VOL.AT die Pläne für den Leutbühel.

Am Dienstag begannen am Leutbühel in Bregenz die Vorbereitungen für den Abriss der Kirchstraße Nummer 1. Hier soll - wie VOL.AT berichtete - bis 2020 nach Lech am Arlberg der zweite Vorarlberger Standort von Huber Fine Watches & Jewellery entstehen.

Das soll im Detail entstehen

Die Eröffnung ist für Sommer 2020 geplant, mit dem 9. September beginne man mit der ersten Bauphase. Nach Informationen von VOL.AT soll hier ein vierstöckiges Geschäftsgebäude entstehen, der Neubau soll äußerlich stark an die historische Fassade angelehnt werden.

Die Verkaufsfläche im Erdgeschoss vergrößert sich: Der angrenzende Schmuckhändler David zieht aus eigenem Antrieb in die Schulgasse, dessen bisherige Geschäftsflächen werden künftig von Huber mitgenutzt. In den oberen Stockwerken sollen weitere exklusive Verkaufsräume entstehen. Der bisher im Gebäude befindliche Imbiss soll am Kornmarktplatz eine neue Heimat finden.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Abriss am Leutbühel beginnt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen