AA

Abgewählter EU-Mandatar Bösch fordert Abgang Faymanns

Nach dem Debakel bei der EU-Wahl ist in der SPÖ eine erste Stimme für einen Abgang von Parteichef Werner Faymann laut geworden.

Der abgewählte Vorarlberger EU-Mandatar Herbert Bösch plädierte am Sonntag im ORF-Radio Ö1 für einen Kurswechsel, der aber mit dem Bundeskanzler nicht machbar sei.

“Dieser ‘Kronen-Zeitungs’-Kurs des Werner Faymann ist ein falscher, er wird uns in Katastrophen führen”. Dieses Jahr habe die SPÖ bisher ausschließlich Wahlen verloren. “Wir müssen diesen Kurs ändern und ich glaube nicht, dass wir mit Werner Faymann diesen Kurs ändern können. Wir werden diesen Kurs ohne Werner Faymann ändern müssen”, sagte Bösch, der nur auf Platz sieben auf der SPÖ-Liste gereiht wurde

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Abgewählter EU-Mandatar Bösch fordert Abgang Faymanns
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen