Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abgängige wieder zurückgekehrt

Die seit Mittwoch vermisste 14-jährige Schülerin aus Egg ist wieder wohlbehalten aufgetaucht. Am Mittwoch war Hanni während des Turnunterrichts aus der Egger Hauptschule abgehaut.

Die Ausreißerin hauste in einer Hütte am Klauser Sportplatz. “Sie ist per Bus weggefahren und am Ende auch per Bus wieder zurück in die Schule gefahren”, sagt Revierinspektor Gerhard Repnik auf “VN”-Anfrage.

Freiheit ausgekostet

Am Mittwoch hat sie kurz bei einer Freundin vorbeigeschaut. Dass sie ausgerissen war, erzählte sie nicht. Mit 17 Euro in bar und einer Bankomatkarte für Jugendliche ausgestattet, hauste die 14-jährige in einer Hütte am Sportplatz in der Winzergemeinde Klaus, ernährte sich von Mineralwasser und Toastbrot. “Von Klaus ist sie öfters Male in die Bregenzer Seeanlagen gefahren, hat immer ÖBB-Fahrkarten gekauft – einmal mit der Bankomatkarte”, schildert der Egger Gendarm. Am Freitag Früh spricht eine Fußgängerin sie in Bregenz an, nachdem die “VN” die Vermisstenmeldung druckten: “Du solltest nach Hause, man sucht nach Dir!”

Doch erst mittags wurde es bei ihr bei Sturm und Schneefall unheimlich und sie kehrte per Bus nach Egg zurück.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Abgängige wieder zurückgekehrt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.