Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abenteuerliche Lesenacht

Ganz schön mutig startete die 1a der VS Leopold zur ersten Lesenacht.
Ganz schön mutig startete die 1a der VS Leopold zur ersten Lesenacht. ©cth
Abenteuerliche Lesenacht

Die Kinder der 1 a
der VS Leopold erlebten eine aufregende Nacht in der Schule.

 

Dornbirn. Für die Kinder der 1 a der VS
Leopold wurde der Turnsaal kürzlich ruckzuck zu einem großen Schlafsaal
umkonstruiert. Auf dem Programm stand eine spannende Lesenacht und was eben so
alles zu einer abenteuerlichen Übernachtung dazugehört. Ausgestattet mit
Schlafsack, Zahnputzzeug und einer Portion Mut versammelten sich die
Erstklässler gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrerin Margit Wolf auf dem
Schulhof. Nach einer kleinen Stärkung mit Begrüßungsgetränk erfolgte die große
Verabschiedung von den Mamas und Papas und die Kinder begaben sich auf
Wörterjagd aus der geplanten Gutenachtgeschichte.

Nach tollen ABC-Spielen kam schließlich doch
etwas Hunger auf und zur großen Überraschung wurden die Kinder mit reichlich
Pizza versorgt. Höhepunkt war schließlich der eigentliche Beginn der Lesenacht.
Bewaffnet mit Taschenlampe und bettfertig, kuschelten die mutigen „Übernachter“
zusammen und schmökerten noch bis zur späten Stunde im Buch „Ein blinder
Passagier“. Wer danach noch nicht müde war – und das waren einige – quatschte
bis in die frühen Morgenstunden, um pünktlich kurz vor dem Frühstück zum
Morgensport mit Papa Robert anzutreten. Nach einem ausführlichen Frühstück mit
Kakao und Croissants ging es schließlich wieder ab nach Hause, wo so mancher
Lesenacht-Gast noch etwas Schlaf nachholen musste. Alle Kinder erhielten als
Erinnerung das Buch und die Taschenlampe als Geschenk. Ein tolles Erlebnis für
alle Teilnehmer, das vor allem durch „die gemeinsamen Vorbereitungen und die
großartige Unterstützung der vielen freiwilligen Helfer (Eltern), dem Klassenelternvertreter
Robert Hoschek, Stv. Bettina Luger, der Buchhandlung Ananas, der Raiba
Dornbirn-Hatlerdorf, Spar, Filiale Hatlerdorf, der Familie Spiegel vom Gasthaus
Rose und Sutterlüty zu verdanken war“, betonte Margit Wolf. So wurde aus einer
Lesenacht ein großes Lesefest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Abenteuerliche Lesenacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen