AA

ABC-Alarm nach Explosion in New York

ABC-Alarm gab es im Krankenhaus nach der Explosion in einer Schule in New York. Die Ärzte rüsteten sich dort für eine atomare, biologische oder chemische Attacke.

Jenes New Yorker Krankenhaus, in das nach der Explosion in einem Gebäude in Manhattan die meisten Verletzten gebracht wurden, hatte sich nach dem Unglück bereits für einen atomaren, biologischen oder chemischen Angriff gerüstet. „Wir hatten eine Stunde lang vollen Katastrophenalarm“, erklärte die Direktorin des St. Vincent’s Manhattan Hospital, Jane Connorton, gegenüber der „New York Times“ am Donnerstag. Das Krankenhaus habe bereits die Duschen vorbereitet, mit denen mögliche Opfer eines derartigen Anschlags zunächst gereinigt worden wären, ergänzte einer der Ärzte.

Die Explosion in Chelsea hatte zahlreiche Verletzte gefordert, von denen einige noch immer in Lebensgefahr schweben. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen handelte es sich um eine Gasexplosion im Keller des Hauses, die durch Feuer ausgelöst worden war. Es besteht auch die Möglichkeit, dass ein Chemikalienlager explodierte. „Es gibt derzeit keinen Grund zur Annahme, dass es sich um etwas anderes als einen tragischen Unfall handelt“, sagte der New Yorker Bürgermeister Mike R. Bloomberg. Zahlreiche Anrainer hatten im ersten Moment einen neuen Terroranschlag befürchtet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • ABC-Alarm nach Explosion in New York
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.