AA

Abbruch der alten Volksschule

Bei der VS Haselstauden sind die Bagger aufgefahren
Bei der VS Haselstauden sind die Bagger aufgefahren ©Michael Mäser
Bei der Volksschule Dornbirn Haselstauden werden in den kommenden Wochen die Bagger auffahren und mit den Abrissarbeiten beginnen.
Neubau VS Haselstauden

Dornbirn Nachdem der Unterricht der Volksschule Dornbirn Haselstauden bereits nach den Semesterferien in die Ausweichschule im Fischbach verlegt wurde, starteten auch schon die esten Vorarbeiten zum Um- und Neubau der alten Schule.

Altbau und Turnhalle bleiben bestehen

In den letzten Wochen wurden so unter anderem auch noch die alten Mobilare ausgeräumt und in den kommenden Wochen wird das Gebäude teilweise abgerissen. Bestehen bleibt der Altbau aus dem 19. Jahrhundert sowie die Turnhalle, an welche der Neubau anschließend angrenzen wird. Bei der letzten Stadtvertretersitzung wurden dazu auch die diversen Aufträge vergeben. In weiterer Folge entstehen auf zwei Ebenen drei Lernreviere mit jeweils vier Klassenzimmer sowie den dazugehörigen Lehrerstützpunkten, Garderoben, Sanitärbereich und ein offener Marktplatz. Dazu gibt es begehbare Glasböden, die Tageslicht auch in die unteren Geschosse bringen und im Aussenbereich einen abgesenkten Vorplatz, der als Schularena dient. Die Kosten für die Umbauarbeiten im Haselstauden werden mit 12,5 Millionen Euro beziffert – die Fertigstellung ist für 2020 geplant. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Abbruch der alten Volksschule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen