AA

Ab heute goldgelbe Maut-Vignette

Ab heute muss sie kleben, die neue Maut-Vignette für das höher rangige Straßennetz in Österreich. Ab 1. Februar ist die mintgrüne Plakette aus dem Vorjahr ungültig, die Neue strahlt in Goldgelb.

Wer nicht pickt, „peckt“: Wer auf Autobahnen oder Schnellstraßen ohne Vignette erwischt wird, kann zu einer Geldstrafe bis zu 4.000 Euro vergattert werden.

Die Vignette muss auf der Windschutzscheibe gut erkennbar angebracht sein und darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen. Nach dem Aufkleben darf das Maut-Pickerl nicht wieder abgezogen werden, auch sollte man nicht versuchen, seine Lage zu „korrigieren“ – dann dabei zerstört sich die Vignette und der Aufdruck „ungültig“ wird sichtbar. Das „Pickerl“ kostet für Autos jährlich 72,60 Euro, für Motorräder 29 Euro. Weiters gibt es Zwei-Monats- und Zehntages-Vignetten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ab heute goldgelbe Maut-Vignette
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen