Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ab Herbst Unterricht im neuen Gebäude

Freuen dürfen sich die Erstklässler des Bludenzer Bundesgymnasiums, sowie die BORG-Schüler: Im September werden sie die ersten sein, die das "Gymnasium neu" beziehen dürfen.

„Es sind bis dahin alle Sonderräume und zwölf Schulklassen fertig gestellt”, berichtet Direktor Franz Fröwis vom aktuellen Stand der Dinge. Die einzelnen Räumlichkeiten spielen dabei alle Stücke: Durch eine ausgeklügelte Farbgestaltung der Unterrichtsräume soll Konzentration und Kreativität gefördert werden. Die Musterklasse zeigt technische Details, wie Internet-Anschluss, eine in der Decke versenkbare Leinwand, Lautsprecher und Lichtregler. „Früher waren nur zwanzig Prozent der Klassen richtig ausgeleuchtet, das soll sich jetzt ändern”, erläutert Fröwis. Eine Konsequenz daraus ist die großzügige Einbindung von Glas als Baumaterial.

Eine vom Institut für Schulpraxis durchgeführte Befragung „Wie gut ist unsere Schule“ brachte übrigens zu Tage, dass der schlechte Zustand des Altbaues Schüler gar zum Verlassen des Gymnasiums animiert hatte. Für das kommende Jahr ist jedoch ein Gegentrend festzustellen: „Wir konnten mit 190 Anmeldungen einen neuen Rekord verzeichnen“, kann Fröwis berichten.

Die Sanierung des Altbaues wird im kommenden Schuljahr erfolgen. Im Herbst 2004 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Dann wird auch ein für Schüler wesentlich sicherer gestalteter Busplatz zur Verfügung stehen. Kostenpunkt für das Gesamtprojekt: Rund elf Millionen Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ab Herbst Unterricht im neuen Gebäude
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.