AA

A14: 26-jähriger Autolenker nach Unfall schwer verletzt

A14: Auto überschlug sich.
A14: Auto überschlug sich. ©VOL.AT
Ein 26-jähriger Lenker aus Bregenz fuhr auf der A14 auf der Überholspur Richtung Tirol. Angeblich wurde er von einem weiteren Pkw irritiert, als dieser unerwartet vor ihm auf die Überholspur wechselte.
VOL.AT-Livecams
A14: Lenker durch Heckscheibe geschleudert
VOL.AT-Verkehrs-Service
Die A14 immer im Blick

Der Lenker gab an, er habe das Lenkrad verrissen. Dadurch kam er rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in die Wiese, durchbrach den Wildzaun und fuhr dann in den Entwässerungsgraben. Von dort wurde der Pkw hochgeschleudert, überschlug sich und kam wieder auf den Rädern in der Wiese entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Der Lenker wurde aus dem Pkw geschleudert und kam neben dem Wagen in der Wiese schwer verletzt zum Liegen. Er war bei der Unfallaufnahme teilweise ansprechbar. An Marke, Farbe, Type, Kennzeichen des anderen Pkw konnte er sich nicht erinnern.

Während der Unfallaufnahme war nur die Überholspur frei, zudem musste um 18.40 Uhr die gesamte A14 Richtungsfahrbahn Tirol bei Dornbirn Süd für zirka 15 Minuten gesperrt werden, um die Landung und den Start des Rettungshubschraubers C8 auf der Fahrbahn zu ermöglichen. Es bildete sich ein Stau in der Länge von zirka sechs Kilometern.

Die Polizei sucht Zeugen zum Unfallhergang.

Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8141-200

 

Video vom Unfallort

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • A14: 26-jähriger Autolenker nach Unfall schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen