AA

A14 erhält weitere Anschlüsse

Rheintal- und Walgauautobahn sollen zusehends zur Stadtautobahn ausgebaut werden. In den nächsten zwei Jahren gibt es einen Vollanschluss für Klaus-Koblach und weitere Ausbaupläne.

Zweite Abfahrt in Dornbirn – Süd

Die Anschlussstelle Dornbirn – Süd ist noch nicht fertig, schon wird die Nächste in diesem Bereich geplant. Zur Entlastung soll eine zweite Abfahrt Dornbirn – Süd für das gewidmete Betriebsgebiet gebaut werden.

Neue Mautportale wären zu errichten. Das kostet Geld. Mit 700.000 Euro wird gerechnet, so der ORF.

Bis 2008 Vollanschluss für Klaus

Weiter südlich – im Bereich Kummenberg – existieren drei Halbanschlussstellen. Für Klaus gibt es ein konkretes Projekt. Der Anschluss soll zu einem Vollanschluss ausgebaut werden. Im Jahr 2008 soll es soweit sein.

Pläne gibt es auch für den Autobahnanschluss Bürs. Täglich fahren bis zu 50.000 Fahrzeuge rund um die Einkaufsmärkte auf die Autobahn oder von dieser ab. Es gibt Pläne für einen neuen Verteilerkreis.

Anbindungen für das Vorderland bei Röthis und für das Betriebsgebiet von Nenzing würden auf ihre Wirtschaftlichkeit und unter Sicherheitsaspekten geprüft, so Verkehrs-Landesrat Manfred Rein (ÖVP). Natürlich spielten die finanziellen Möglichkeiten eine Rolle.

Ehemaliges Autobahnzollamt Hörbranz Autobahntankstelle und Hotel in Hörbranz

Beim ehemaligen Autobahnzollamt Hörbranz sind die Pläne weiter fortgeschritten. Eine neue Tankstelle mit Serviceangebot ist im Gespräch. Es gibt auch Interessenten für ein Hotel in der Nähe der Autobahn.

Die Gemeinde Hörbranz hofft auf die Ansiedelung von Produktionsbetrieben. Doch noch ist keine Entscheidung für die nötige Autobahnabfahrt gefallen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • A14 erhält weitere Anschlüsse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen