Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

A bitzile eng

Wenig Platz gibt es für ein Nebeneinander von Fußgängern und Radlern in der Fidelisstraße
Wenig Platz gibt es für ein Nebeneinander von Fußgängern und Radlern in der Fidelisstraße ©Manfred Bauer
Feldkirch. (sm) Die einen Schimpfen und Fluchen, die anderen fahren „rassig“ mit ihrem Fahrrad, trotz Fahrverbot durch eine Engstelle in der Fidelisstraße, vor der Einmündung in die Wohlwendstraße.
Radler und Fußgänger

Der Grund für die Verengung der Fidelisstraße auf eine Länge von rund 40 Meter und einer Breite von knapp eineinhalb Meter ist eine Baustelle für einen Wohnblock. Ausgeschildert ist die Engstelle mit zahlreichen Tafeln wie eine Fahrverbotstafel und Hinweisschildern, dass auf dem Ersatzgehsteig das Fahrrad nur geschoben werden darf. Daran halten sich aber weder die zahlreichen Schulkinder noch die älteren Radler. Zwischen 7.30 und 7.45 Uhr waren nur gerade einmal zwei Radler die ihr Fahrrad durch die Engstelle schoben!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • A bitzile eng
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen