AA

8. Raiffeisen Inlinehockey-Masters

Bei idealen Bedingungen kämpften am Samstag neun Teams um den Masters-Titel. Der Vorjahres­sieger, RSG Leopoldstadt Devils konnte den Titel ver­teidigen. Platz zwei ging an die Wolfurt Walkers. 

Auch der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Ballartisten auf Inlineskates. Die dankten es mit spektakulären Spielen, wobei sich in beiden Vorrundengruppen mit Titelverteidiger RSG Leopoldsstadt sowie der ersten Mannschaft der IHC Wolfurt Walkers von Beginn an zwei klare Favoriten herauskristallisierten.

Diese Teams standen sich schließlich auch im spannenden Finalspiel gegenüber, wobei die Gäste – die mit fünf aktuellen Nationalspielern antraten – aufgrund ihrer cleveren Spielweise nicht unverdient das bessere Ende für sich hatten.

Nach der 1:0-Führung er Gäste glich Stefan Oberhauser zum ersten Mal aus, auch das 1:2 konnte Thomas Vogel nach der Pause noch einmal egalisieren. Mitten in einer Wolfurter Drangperiode brachte aber ein Doppelschlag der Gäste die Entscheidung. Die letzten Minuten spielten die Leopoldstädter, die von Nationaltrainer Jan Lebis gecoacht wurden, trocken herunter und sicherten sich mit dem 4:2-Erfolg den zweiten Wolfurt-Titel in Folge.

Mehr Infos unter: www.wolfurtwalkers.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • 8. Raiffeisen Inlinehockey-Masters
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen