75 Jahre Tischler Rohstoff

75 Jahre Tischler Rohstoff waren der Grund für ein großes Fest.
75 Jahre Tischler Rohstoff waren der Grund für ein großes Fest. ©Tischler Rohstoff
Junges Führungsteam legt den Grundstein für eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft der Genossenschaft.
75 Jahre Tischler Rohstoff

Hohenems. Die diesjährige Generalversammlung der Tischler Rohstoff stand ganz im Zeichen des 75-Jahr-Jubiläums und wurde dementsprechend von einem großen Fest begleitet. Dieser Umstand war sicher auch ein Grund für das rege Interesse an der Veranstaltung. Mit 250 Mitgliedern und Gästen durfte das Unternehmen in der firmeneigenen Holzhalle so viele Teilnehmer wie noch nie begrüßen.

Während die Mitglieder vom Vorstand und Aufsichtsrat über das vergangene Geschäftsjahr informiert wurden, waren zahlreiche Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner dazu eingeladen, sich bei Führungen durch das Unternehmen ein Bild von den umfangreichen Investitionen der letzten Jahre zu machen. Als sich anschließenden Mitglieder und Jubiläumsgäste zum Apéro trafen waren alle überzeugt, dass der Umbau des Schauraums, der Lagerumbau und der Kauf einer liegenden Säge nachhaltig zum Unternehmenserfolg beitragen werden.

Positiver Ausblick auf das kommende Jahr

Im offiziellen Teil der Generalversammlung konnte ein etwa gleich hoher Umsatz wie im Vorjahr vermeldet werden, der Ausblick für die kommenden Jahre präsentiert sich positiv. Die weitaus wichtigsten Kundengruppen stellen naturgemäß die Vorarlberger Tischler und Zimmerer dar, die ihr Vertrauen in die Genossenschaft auch dadurch unterstrichen, dass sie 2013 ihre Geschäftsanteile erhöhten.

Den festlichen Teil des Abends eröffnete ein Schmankerlbuffet der Extraklasse von Seidl Catering, dessen Highlight eine Buchenholz-Rieslingsuppe darstellte. Für Unterhaltung sorgte im Anschluss Kabarettist Markus Linder mit einem abwechslungsreichen Programm wie zum Beispiel einem musikalischen Rückblick auf 75 Jahre Tischler Rohstoff. Schmunzeln bei der älteren Generation und Verwunderung bei der jüngeren lösten die Erzählungen zweier pensionierter „Rohstöffler“ aus. Sie beschrieben die Beschaffungsschwierigkeiten und den mühsamen Arbeitsalltag in den ersten Jahrzehnten der Genossenschaft. Immerhin wurde ab 1939 erst mit einem Fahrrad, dann mit einem Motorrad und schließlich mit einem PKW die Ware ausgeliefert, bis 1952 ein LKW angeschafft werden konnte.

Untermalt von gemütlicher Livemusik tauschten die Gäste bis spät in die Nacht Erfahrungen aus und erzählten Anekdoten, die sie in 75 Jahren Tischler Rohstoff gesammelt hatten. Mit der Unterstützung der Mitglieder und Geschäftspartner wird die Genossenschaft auch in Zukunft ein wichtiger Teil des Vorarlberger Holzhandwerks sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 75 Jahre Tischler Rohstoff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen