Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

72-Jährige Alzheimerpatientin erfroren

Symbolfoto &copy apa
Symbolfoto &copy apa
Eine Frauenleiche ist Dienstagvormittag in Wien-Heiligenstadt entdeckt worden - die an Alzheimer leidende Pensionistin war mit Hund unterwegs gewesen und erfror.

Eine tote Frau hat am Dienstag die Wiener Kriminalisten beschäftigt: Am Vormittag war gegen 10.15 Uhr die Meldung bei der Polizei eingegangen, dass eine Leiche am Donaustrom in Wien-Döbling gefunden worden war. Da ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Obduktion durchgeführt. Das Ergebnis lag am Nachmittag vor: Die 72-jährige Maria H. aus der Josefstadt ist demnach erfroren, eine Fremdeinwirkung wurde ausgeschlossen, sagte Dr. Hannes Scherz von der Kriminaldirektion 1 zur APA.

In unmittelbarer Nähe wurden die Beamten außerdem auf einen Hund aufmerksam, der zu der Frau zu gehören schien. Auch dieses Rätsel konnte gelöst werden, das Tier war tatsächlich in ihrem Besitz.

Wie Scherz schilderte, litt die Frau an Alzheimer. Ihre Tochter hatte erst am Vormittag eine Abgängigkeitsanzeige erstattet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • 72-Jährige Alzheimerpatientin erfroren
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.