7000 eBooks in AK-Bibliothek abrufbar

Feldkirch - Ab sofort bietet die AK Vorarlberg ihren Lesern ein einzigartiges Service: Die AK-Bibliothek digital startet mit dem heutigen Tag. Sie stellt allen Lesern das österreichweit größte Angebot an aktueller eBook-Literatur zur Verfügung.
Online Bibliothek der AK

Insgesamt rund 7000 eBooks aus den Bereichen Belletristik, Ratgeber und Fachliteratur zu nahezu allen Themenbereichen stehen zum Download bereit.

Im Bereich Bildung und Information ist es der AK Vorarlberg ein Anliegen, den Arbeitnehmern ein zeitgemäßes Angebot zur Verfügung zu stellen. Unabhängig von Einkommen, Herkunft und sozialer Stellung soll der Zugang zu Literatur, Wissenschaft und Rechtswissen möglichst kostenlos zugänglich sein. Möglich ist das mit der neuen digitalen Bibliothek der AK Vorarlberg, die über einen Grundbestand von rund 7000 eBooks, von aktueller Belletristik über Ratgeber und Sachbücher bis zu einschlägiger Fachliteratur verfügt.

Entlehnen aus dem ganzen Land

Völlig unabhängig von Öffnungszeiten versorgt die AK Vorarlberg künftig Leser mit digitalen Medien, die sich nach der maximalen Entlehndauer praktisch von selbst zurückgeben. Das kommt insbesondere Berufstätigen zugute. Der Zugang ist via Internet aus dem ganzen Ländle möglich, flexibel, rund um die Uhr, auch am Wochenende oder feiertags. Anfangs beschränkt sich das Angebot noch auf eBooks – abhängig von technischen und organisatorischen Weiterentwicklungen werden in weiteren Ausbaustufen aber sicher auch Medien wie Hörbücher, Musik, Filme und ePapers angeboten.

eBooks kostenlos ausleihen

Der Trend zum elektronischen Buch ist nicht mehr aufzuhalten, in Amerika werden vom größten Online-Händler Amazon bereits mehr eBooks als Hardcover-Bücher verkauft. Wissenschaftliche Literatur wird teilweise schon gar nicht mehr in gedruckter Form herausgegeben, sondern nur noch digital produziert. Neben einem Internetanschluss benötigen die Leser lediglich einen Mitgliedsausweis, der direkt in der AK-Bibliothek in Feldkirch ausgestellt wird. Schließlich gilt es, das kostenlose Programm „Adobe Digital Editions“ auf einem Rechner zu installieren und dann  kann schon „losgelesen“ werden. Die Kosten belaufen sich auf 12 Euro für den Leseausweis, der ein Jahr gültig ist. Für das Ausleihen der eBooks entstehen keine weiteren Kosten.

Wer sich online unter www.ak-vorarlberg.at registriert, erhält einen zeitlich befristeten Zugang für 14 Tage, um das Angebot zu testen. Ist man vom Angebot der digitalen Bibliothek überzeugt, gilt es – insofern nicht bereits vorhanden – einen Leseausweis in Feldkirch ausstellen zu lassen. Um ein eBook auszuleihen, genügt ein Klick auf „eBook anfordern“. Man kann in der Regel zwischen zwei Optionen wählen: Entweder liest man das eBook online oder lädt es auf den Computer. Natürlich können die Medien auch auf spezielle Lesegeräte, wie etwa einen herkömmlichen eBook-Reader oder das iPad geladen werden. Mit Hilfe von speziellen Apps verwandeln sich auch die meisten Smartphones in e-Book-Reader.

Spezielle Betriebsrätebibliothek

Im Bibliothekskatalog können online  bis zu fünf eBooks ausgewählt und direkt auf den Computer geladen werden, um sie danach uneingeschränkt nutzen zu können. Die Nutzung ist zeitlich befristet. Nach zwei Wochen werden die Dateien deaktiviert und sind nicht mehr lesbar, hat man zu diesem Zeitpunkt das Buch noch nicht zu Ende gelesen, ist das aber kein Problem, es kann erneut kostenfrei ausgeliehen werden. Auf diese Weise können auch keine Mahngebühren entstehen.

Für spezielle Zielgruppen ist in der AK-Bibliothek digital ein ausgewähltes Angebot vorhanden. Betriebsräte können zum Beispiel in der Betriebsrätebibliothek rund um die Uhr kostenlos auf eine große Auswahl an aktueller Literatur zum Thema Arbeitsrecht zugreifen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 7000 eBooks in AK-Bibliothek abrufbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen