Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

700 Jugendliche laufen gegen Armut

Mit großer Begeisterung und enormen Einsatz liefen die Schülerinnen und Schüler gegen die Armut in Vorarlberg
Mit großer Begeisterung und enormen Einsatz liefen die Schülerinnen und Schüler gegen die Armut in Vorarlberg ©Manfred Bauer
  Stundenlauf im Waldstadion für „Ma hilft“ und das Seraphische Liebeswerk der Kapuziner. Feldkirch. (sm) Rund 700 SchülerInnen der Mittelschulen Gisingen, Satteins, Levis und des BG Rebberggasse liefen gegen  Armut in Vorarlberg.
Lauf gegen die Armut

Heuer wird das erlaufene Geld erstmals auch für „Ma hilft“ verwendet und wie bisher dem Seraphischen Liebeswerk der Kapuziner für direkte Hilfe an Bedürftige zur Verfügung gestellt. Die Schüler trainierten für diesen guten Zweck bereits seit Wochen und bemühten sich um Sponsoren wie Eltern, Bekannte, Paten, Geschäftsleute, usw. Am Freitag starteten im Waldstadion rund 400 begeisterte Schülerinnen und Schüler der VMS Gisingen und der Sportmittelschule Satteins pünktlich um 9 Uhr.

Not lindern

Der zweite Lauf wurde um 10.30 Uhr mit den Schülern des BG Rebberggasse und der VMS Levis nach einer Ansprache von Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Erika Burtscher gestartet. Mitorganisator Bruder Hans vom Kapuzinerkloster Feldkirch meint mit sichtlicher Freude: „Ich finde es toll, dass sich die Jugendlichen für Menschen in Not engagieren. Ich kann nur bestätigen, dass dieses Geld über das Seraphische Liebeswerk vielen Menschen in Vorarlberg schon geholfen hat um über das Ärgste hinwegzukommen.“

Danke

Hans-Peter Schuler sorgte mit großem Einsatz mit engagierten SchülerInnen für die Bewirtung und war schon im Vorfeld für die Organisation sehr aktiv, wörtliche meinte er: „Wir konnten die Teilnehmerzahlen alleine von 2011 auf 2012 um fast 20 Prozent auf 670 steigern. Das ist sehr erfreulich. Weiters möchte ich ein herzliches Danke sagen an Mag. Wolfram Meusburger, der die Dokumentation leitete sowie an alle beteiligten Lehrpersonen und Jugendlichen die für den Erfolg der Veranstaltung mitbeigetragen haben.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • 700 Jugendliche laufen gegen Armut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen