Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

70 Feuerwehrkräfte kämpften gegen 20 Hektar großen Brand und Gesundheitsprobleme

20 Hektar des Getreidefeldes gerieten in Guntramsdorf in Brand.
20 Hektar des Getreidefeldes gerieten in Guntramsdorf in Brand. ©Seyfert / www.bfk-moedling.at
Am Mittwoch standen 20 Hektar eines Getreidefeldes in Guntramsdorf im Bezirk Mödling in Flammen. Insgesamt waren fünf Feuerwehren aus der Umgebung mit 17 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften damit beschäftigt, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Aufgrund der Hitze hatten mehrere Einsatzkräfte Kreislaufprobleme. Ein Feuerwehrmann musste sogar zur weiteren Behandlung ins Spital gebracht werden.
Flurbrand in Guntramsdorf

Gegen 11.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf alarmiert. Als diese mit acht Fahrzeugen und 28 Feuerwehrleuten am Einsatzort eintraf, wurde rasch festgestellt, dass Verstärkung nötig ist, um den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Vier weitere Feuerwehren aus Münchendorf, Laxenburg, Gumpoldskirchen und Wiener Neudorf unterstützten das Einsatzteam mit mehreren Löschleitungen, Wasserwerfern, Schanzwerkzeug und Feuerpatschen.

Schwerer Feuerwehreinsatz in Südautobahn-Nähe

Die Rauchsäule war auch in weiter Ferne sichtbar und erregte Aufmerksamkeit, zudem sich die Einsatzstelle auch in unmittelbarer Nähe der Südautobahn A2 befand. “Maßgeblich zum Einsatzerfolg trugen auch mehrere Bauern bei, die mit verschiedenen landwirtschaftlichen Geräten Schneisen in die Felder zogen, um die Ausbreitung des Feuers einzudämmen”, schrieb die FF Guntramsdorf in ihrer Aussendung am Mittwoch.

Mehrere Einsatzkräfte hatten wegen der hohen Temperaturen und der anstrengenden Arbeit mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Ein Feuerwehrmann musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 70 Feuerwehrkräfte kämpften gegen 20 Hektar großen Brand und Gesundheitsprobleme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen