AA

625 Jahre Bruderschaft

625 Jahre Bruderschaft
625 Jahre Bruderschaft ©Hospiz-Hotel

Die Bruderschaft St. Christoph ist eine der größten caritativen Privateinrichtungen des Alpenraumes.

St. Christoph a. A. Im Jahre 1386 wurde die Bruderschaft St. Christoph gegründet. Die Bruderschaft hat sich der Unterstützung von in Not geratenen Familien mit Kindern verschrieben. Finanziert wird die Einrichtung durch die Jahresbeiträge der Mitglieder, Spenden und Benefizveranstaltungen. Auch die 625-Jahr-Feier steht ganz im Zeichen einer Benefizveranstaltung. Seit der Wiedergründung im Jahr 1962 wird die Bruderschaft von der Hospiz-Familie Werner geführt. “Die Bruderschaft hat seit den Unglücken beim Arlbergtunnelbau insgesamt 11,7 Millionen Euro an 6.660 Familien in Not ausgeschüttet. Die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitglieder hat dazu geführt, dass bisher kein einziger Euro für Verwaltungskosten ausgegeben wurde. Getreu dem Spruch des langjährigen Präsident der Christopherusbruderschaft Bischof Reinhold Stecher “Die unbürokratische, schnelle Hilfe ist die beste Hilfe” konnte die Bruderschaft schon vielen Menschen in ihrer Not helfen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten finden vom 7. bis 10. Juli statt. Am 7. und 8. Juli werden zwei Golfturniere in St. Anton a. Arlberg und Bludenz-Braz für den guten Zweck ausgetragen.
Benefizgala
Am Abend des 8. Juli werden im Rahmen eines Bruderschaftsdiners im Arlberg-Hospiz Hotel “Brüder” und “Schwestern” für 25- und 35-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Benefizgala am Samstag, den 9. Juli bietet den 1000 Festgästen einen Abend mit zahlreichen Höhepunkten. Es werden 50 Werke verschiedener nationaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler versteigert. Am Sonntag, den 10. Juli folgt der Bruderschaftstag in St. Christoph, die gemeinsame traditionelle Landesfeier von Vorarlberg und Tirol. Nach dem Festgottesdienst mit der jährlichen Fahrzeugsegnung und dem Bruderschaftsmahl “Eintopf Heinrich Findelkind” werden neue “Brüder” und “Schwestern” in die Bruderschaft aufgenommen. “Ich bin besonders stolz auf die engagierte Organisation der Bruderschaft. Mit den vielen Ehrenamtlichen, den Mitgliedsbeiträgen und Spenden konnten wir vielen Menschen helfen”, freut sich Bruderschaftsmeister Adi Werner. DOB

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lech
  • 625 Jahre Bruderschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen