Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

61. Landes­jugendturnfest

Über 1500 bewegungsfreudige Buben und Mädchen zwischen 6 und 15 Jahren aus 28 Turnerschaften Vorarlbergs, Sonnenschein, perfekte Organisation, wehende Fahnen, viele Preise und sieben stolze „Turnfestsieger/innen“: Das 61. Landesjugendturnfest der Vorarlberger Turnerschaft wurde erstmals vom jungen Turnsportzentrum Dornbirn im Stadion Birkenwiese durchgeführt.

Es wurde einmal mehr zu einem viel bejubelten und zum größten Jugendsportwettbewerb Vorarlbergs. Die Sonne meinte es, wie schon die letzten Jahre, fast zu gut mit den Kindern, Jugendlichen, den begleitenden Trainer/innen und Eltern. Sonnenschirme, kühle Getränke und Eis waren daher ebenso gefragt wie die sportlichen Leistungen, welche die ganze Vielfalt des Turnsports abdeckten: Kunstturnen, Rhythmische Gymnastik, Team-Turnen, Sektionsturnen, Turn 10, Leichtathletik, Pendelstaffeln und ÖGA (Österreichisches Gymnastik-Abzeichen). Rund die Hälfte der Aktiven gehörte der Kategorie Turn10! an, ein starkes Zeichen für den Spaß am Turnen als Breitensport mit Wettbewerbsmöglichkeiten. Nicht wenige Vereine marschierten mit über 100 aktiven Mitgliedern ein. Viel Applaus gab es beim abschließenden Schauturnen der drei Vorarlberger Landeskader im Turnen und der Rhythmischen Gymnastik. Begeistert lobten nicht nur Sport-Stadträtin Marie-Louise Hinterauer und Sport-LR Siegmund Stemer „die großartige Organisation der jüngsten Turnerschaft des Landes, die zum ersten Mal seit 25 Jahren wieder ein Landesjugendturnfest nach Dornbirn holte.“ Leicht war es nicht, aber TSZ-Obmann Gerd Kogler ist zufrieden: „Wir konnten die Herausforderung dank der engagierten Mitarbeiter von vielen Eltern im Verein und deren Bekannten meistern. Die Zusammenarbeit mit den befreundeten Vereinen TS Jahn Lustenau und FC Dornbirn war hervorragend im Sinn des Sports und der Jugend.“ Der Fachwart für Kunstturnen, Thomas Bachmann, hat im Alter von sechs Jahren vor 3 Jahrzehnten mit dem Turnen begonnen und ist heute Kampfrichter. Der Tombola-Hauptgewinn, ein Besuch des Europaparks Rust für 2 Personen, zur Verfügung gestellt von der Firma Norbert Greber, ging an die kleine Anna Kobelt aus Lustenau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • 61. Landes­jugendturnfest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen