AA

6-Jährige von Lift gerutscht

Freitag, der 13. oder Glückstag? Für ein sechsjähriges Mädchen, das mit seinen Eltern vor vier Monaten aus Deutschland nach Dornbirn übersiedelt ist, wurde am Freitag beides wahr.

Das Kind erlitt bei einem Sechsmetersturz vom Sessellift nur Prellungen. Kürzlich hatte die Kleine ebenfalls einen aufmerksamen Schutzengel und überstand die Kollision mit einem Moped mit leichten Verletzungen.

Laut Gendarmerie nutzte die Sechsjährige die Energieferien zum Skifahren auf dem Bödele oberhalb von Dornbirn. Nach dem Einsteigen in den Vierer-Sessellift des Lankenliftes kam das Mädchen nicht richtig zum Sitzen und rutschte ab. Sie konnte sich noch kurze Zeit außerhalb des Sitzes mit den Händen an den Stangen festhalten. Als der Liftsessel über die Rollen der zweiten Stütze glitt, fiel das Kind sechs Meter auf den Schnee – nur wenige Zentimeter neben dem Betonsockel der Liftstütze. Das Mädchen kam mit Prellungen am ganzen Körper davon und wurde in das Krankenhaus Dornbirn gebracht.

Bei der Unfallaufnahme kamen die Gendarmen darauf, dass die Sechsjährige schon einmal großes Glück hatte. Sie wurde am Schulweg von einem Moped angefahren und erlitt dabei ebenfalls nur leichte Verletzungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 6-Jährige von Lift gerutscht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.