Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

500 Euro-Spende fürs Hilfswerk

Gertrude Klien mit Horst Mathis, Günter Held und Stefan Birnbaumer.
Gertrude Klien mit Horst Mathis, Günter Held und Stefan Birnbaumer. ©TF

Hohenems. Gertrude Klien, die Leiterin des Hilfswerks der Stadt Hohenems, konnte kürzlich bei Sport Mathis einen Scheck über 500 Euro für Not leidende Hohenemser Mitbürger(innen) entgegen nehmen.
Solche Spenden seien gerade jetzt besonders wichtig, denn die Zahl der hilfsbedürftigen Menschen in Hohenems habe in letzter Zeit zugenommen, freute sich die Leiterin des städtischen Hilfswerks. Aufgebracht wurde die Summe durch freiwillige Spenden anlässlich eines Multimedia-Vortrags, den Günter Held und Stefan Birnbaumer im Feuerwehrhaus hielten.
Die beiden Extremsportler schilderten rund 120 Verwandten und Bekannten ihre Durchquerung der Wüste Atacama auf dem Mountainbike. Sie legten dabei über 1600 Kilometer und 12.320 Höhenmeter zurück, wobei auch ein Pass von 4560 m Höhe im Schneesturm und zwei Tage im Sandsturm auf 4000 m Höhe zu bewältigen waren.
Die freiwilligen Spenden wurden von Horst Mathis vom gleichnamigen Sportgeschäft, der die beiden Abenteurer schon seit Jahren unterstützt, auf die runde Zahl von 500 Euro aufgestockt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 500 Euro-Spende fürs Hilfswerk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen