Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

50 Prozent machen eine Lehre

Die Hälfte der Schulabgänger entscheiden sich für einen Lehrberuf. Im Rahmen der 5. Lehrlingsbörse Bürs präsentierten kürzlich 30 Bürser Betriebe 35 Lehrberufe.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landtagspräsident Gebhard Halder betonten dabei den hohen Stellenwert, den das Land der Lehrausbildung beimisst und lobten die Initiative der Gemeinde Bürs als beispielgebend.

Vor fünf Jahren initiierte die Handels- und Gewerbezunft Bürs erstmals die Bürser Lehrlingsbörse. Einerseits soll damit den ortsansässigen Unternehmen die Möglichkeit geboten werden, ihre Betriebe und Lehrberufe zu präsentieren und andererseits den Bürser Jugendlichen Gelegenheit gegeben werden, sich mit den verschiedenen Lehrberufen vertraut zu machen und erste Erfahrungen und Eindrücke für eine mögliche Berufsentscheidung zu sammeln.

Nach wie vor entscheiden sich rund 50 Prozent der Pflichtschulabgängerinnen und –abgänger für eine Lehre. Die Aus- und Weiterbildung dieser Jugendlichen genießt in Vorarlberg traditionell einen hohen Stellenwert. In den letzten zehn Jahren hat das Land jährlich durchschnittlich 15 Millionen Euro für Bau-, Sach- und Betriebsaufwand sowie Personalkosten der Berufsschulen investiert.

“Unser duales Ausbildungssystem ist ein Modell von höchster Qualität. Wir setzen zusätzliche Akzente etwa mit der ‘Lehre mit Matura’, die unseren jungen Menschen eine höhere Qualifizierung erlaubt und ihre Chancen am Arbeitsmarkt wesentlich erhöht. In diesen Bereich gehört auch ‘Karriere mit Lehre’ sowie die speziell für Mädchen und junge Frauen von der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie und dem Landesschulrat ins Leben gerufenen Schnuppertage, die – abseits der klassischen Mädchenberufe – vermehrt Lust auf den Einstieg in technische Zukunftsberufe machen sollen”, so LTP Halder.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 50 Prozent machen eine Lehre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen