AA

50 Jahre Lebenshilfe Vorarlberg - 50 Jahre "Mitanand"

©VOL.AT/Madlener
Götzis - Der Verein Lebenshilfe Vorarlberg wurde am 12. Februar 1967 von engagierten Personen und Angehörigen von Menschen mit Behinderung gegründet. Heute, 50 Jahre später, besteht die Lebenshilfe Vorarlberg aus dem Verein als Interessenvertretung und drei professionell geführten, gemeinnützigen Gesellschaften. 
50 Jahre Lebenshilfe Vorarlberg
NEU

An erster Stelle steht bei der Lebenshilfe Vorarlberg die Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen. Die Lebensqualität soll nachhaltig verbessert und ein selbverständliche Teilhabe in unserer Gesellschaft ermöglicht werden.

Wichtiger Meilenstein Chancengesetz

Auf dem Weg zur Inklusion stellte das Vorarlberger Chancengesetz 2006 einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der Lebenshilfe dar. Denn die Lebenshilfe Vorarlberg war an der Entstehung des Gesetztes maßgeblich beteiligt. Neben der Selbstbestimmung werden hier gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderung eingefordert. Durch die UN-Behinderten-Rechtskonvention 2008 trat die Inklusion in den internationalen Fokus. “Als Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung sehen wir unsere Aufgabe auch zukünftig darin, die Umsetzung der Inklusion weiter voranzutreiben und Brücken in die Gesellschaft zu bauen”, berichtet die Lebenshilfe-Präsidentin Gabriele Nußbaumer.

 

»Lebenshilfe 50 Jahr – Spherical Image – RICOH THETA«

Barrierefreiheit

Auch die Rolle der Menschen mit Behinderungen selbst hat sich verändert. Seit zehn Jahren übernehmen gewählte Stellvertreter bestimmte Aufgaben in der Lebenshilfe Vorarlberg. Unter anderem setzt sich die Selbstvertretung für die Barrierefreiheit ein. Dabei geht es nicht nur um bauliche Hindernisse. Viel mehr geht es auch um die Barrieren in den Köpfen der Menschen. “Die Menschen müssen anders denken. Sie müssen umdenken, was es heißt eine Behinderung zu haben. Wir sind nicht ansteckend”, betont Klaus Brunner.

 

»Lebenshilfe 50 Jahr – Spherical Image – RICOH THETA«

Pläne für die Zukunft

Damit die Lebenshilfe Vorarlberg die Inklusion auch in den nächsten Jahren weiter vorantreiben kann, sind alle gemeinsam gefordert. “Denn alle Menschen, mit ihren unterschiedlichen Stärken und Schwächen, sollen in Zukunft gleichberechtigt leben und arbeiten können. Auf dem Weg dahin müssen sich allerdings noch wesentliche Voraussetzungen gravierend verändern”, fordert Nußbaumer. Zu diesen Voraussetzungen zählt unter anderem, dass Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt geschaffen werden. Weiter wird eine angemessene Entlohnung sowie eine gesetzliche Kranken- und Pensionsversicherung angestrebt.

 

»Lebenshilfe 50 jahr – Spherical Image – RICOH THETA«

Meilensteine der Lebenshilfe Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 50 Jahre Lebenshilfe Vorarlberg - 50 Jahre "Mitanand"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen