Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

5. Internationales Pfingstturnier im Fußballstadion

Die Jungs des TSV Haubersbronn
Die Jungs des TSV Haubersbronn ©Pezold
Pfingsten im Fußballfieber

Fußballclubs aus Österreich, Deutschland und der Schweiz haben am Pfingstwochenende ihren Fußballnachwuchs ins Herrenriedstadion gebracht, um ein Kräftemessen zu veranstalten, aber auch einfach Spaß zu haben.

 

Hohenems. Am Freitag ging es los und es dauerte das ganze Pfingstwochenende an: die Fußballjugend aus Nah und Fern wollte wissen, wie es um ihren Marktwert steht. Ob nun der TSV Haubersbronn (D), der SVG Innsbruck- Reichenau, die Jungs vom VfB Hohenems, oder die Fußballer vom Club Rapperswil-Jona, alle Kinder freuten sich nach einem harten Training auf ein Spiel Team gegen Team.

 Starke Leistung

Die Kinder in ihren bunten Trikots gaben alles, um ihrem Club alle Ehre zu machen. Die Eltern, Trainer und sonstige Begleiter hatten nur eines im Sinn: ihre Kids zu unterstützen und anzufeuern. Nicht der Sieg stand im Vordergrund, sondern der Sport, der miteinander praktiziert wurde, die Freude über jedes gefallene Tor, der Gemeinschaftssinn, der bei dieser Veranstaltung groß geschrieben wurde. Jeder Verein, der an diesem Pfingstturnier teilnahm hatte schon bei der Anreise gewonnen, denn das Motto war ganz klar: „Dabei sein ist alles!“

Alte Herren voll im Einsatz

Am Samstag um 17.30 Uhr wollten es auch die „Alt-Herren“ wissen und boten Matches vom Feinsten. Die Zuschauer waren dementsprechend amüsiert und gönnten den Senioren ihren Spaß und ihre Tore. Als das Ärzteteam Feldkirch gegen den VfB-Hohenems spielte, war die Stimmung auf dem Höhepunkt.

Rahmenprogramm

Der Samstagabend wurde noch versüßt durch ein Musikkonzert und eine Feier, bei der die Trainer der Jungmannschaften besonders hervorgehoben wurden. Jeder Trainer erhielt ein kleines Geschenk und der Einsatz dieser Männer wurde in den Vordergrund gestellt. Kein Verein könnte existieren, ohne den unermüdlichen, freiwilligen Einsatz der Verantwortlichen Coaches, die in jeder Lage die Fäden und die Geschicke ihrer Jungsportler in der Hand halten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 5. Internationales Pfingstturnier im Fußballstadion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen