Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

5. "art bodensee" mit Roy Lichtenstein

Ende Juli wird das Dornbirner Messegelände für einige Tage zum „käuflichen“ Musentempel. Mit dem nötigen Kleingeld kann man u.a. sogar Werke der legendären amerikanischen Pop-Art-Ikone Roy Lichtenstein erwerben.

Anlass ist die fünfte Kunstmesse „art bodensee“ vom 29. bis 31. Juli in den Messehallen 7, 8, 8a und 10.

50 renommierte Galerien aus dem In- und Ausland präsentieren von 300 zeitgenössischen Kunstschaffenden Zeichnungen, Malerei, Skulptur, Video und Fotografie. Messegeschäftsführer Roland Falger rechnet mit rund 7.000 kunstinteressierten Besuchern und Kunden. Die Kunstmesse in Dornbirn habe bei Kuratoren und Kunstvermittlern aus Deutschland, der Schweiz, aus Liechtenstein und Österreich einen guten Namen, freut sich Falger. Im „Club 50“ sind die geladenen Galerien der Dornbirner Kunstmesse versammelt. Der international besetzte Fachbeirat soll für die Qualität der zum Kauf angebotenen Werke bürgen. In den vergangenen fünf Jahren habe sich die „art bodensee“ nicht zuletzt über den preisgünstigen „Edition Corner“ einen beachtlichen Kreis an jungen Kunstsammlern aufgebaut, erinnert Geschäftsführer Falger.

Roy Lichtenstein, dem die große Sommerausstellung 2005 im Kunsthaus Bregenz (KUB) gewidmet ist, der Luzerner Künstler Paul Louis Meier oder Hannes Mlenek aus Österreich – sie sind wie zahlreiche arrivierte und aufstrebende Künstler mit ihren Werken auf der Kunstmesse in Dornbirn vertreten. Zeitgleich mit der KUB-Ausstellung bietet die Fischerplatz-Galerie aus Ulm Arbeiten des 1997 verstorbenen Pop-Art-Künstlers Roy Lichtenstein zum Kauf an. Meier und Mlenek zeigen auf der „art bodensee“ gemeinsam mit ihren Galeristen Mäder (Basel) bzw. Peithner-Lichtenfels (Wien) Sonderpräsentationen: Meiers Großplastiken bzw. die „Transforming Walls“ von Mlenek, die in Kooperation mit dem Wiener Museumsquartier entstanden sind.

5. Kunstmesse „art bodensee“ vom 29. bis 31. Juli 2005, täglich 14 bis 21 Uhr, Dornbirner Messegeände
Internet: /www.artbodensee.info

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 5. "art bodensee" mit Roy Lichtenstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen