AA

45 Jahre Werksportverein Zumtobel

Das Team des WSV Zumtobel "FC Montage" beim Fußballkleinfeldturnier.
Das Team des WSV Zumtobel "FC Montage" beim Fußballkleinfeldturnier. ©edithhaemmerle
WSV Zumtobel feiert 45 Jahre

VEREINE IM FOKUS

Der WSV Zumtobel feierte mit 500 Gästen das 45-jährige Bestehen.
Dornbirn. Die Fußballgeschichte der Firma Zumtobel reicht weit zurück. Damals, Anfang der 60er-Jahre, kamen viele junge Leute, die einen Job suchten, aus Kärnten und der Steiermark nach Vorarlberg. “Die jungen Menschen kamen alle als Single nach Vorarlberg”, erzählt Ludwig Auer, “sie hatten keine Wohnung und wenig Geld. Deshalb waren alle nur in einem Zimmer untergebracht. Es wurde viel gearbeitet – es gab noch die 48-Stunden-Woche – Überstunden waren an der Tagesordnung. Trotzdem fehlte der Ausgleich. Damals gab es noch keine Fitnesscenters und auch sonst nicht viel”, erinnert sich Auer an diese Zeit zurück. Er selbst stammt aus Kärnten und ist seit 1980 im Unternehmen. Schon von Beginn an ein begeisterter WSV-Koordinator und Ansprechpartner für alle sportlichen Aktivitäten sowie Betriebsrat der Arbeiter.

Gründung des WSV
Die Idee, einen Werksportverein zu gründen, entstand bei Zumtobel im Jahr 1966 unter dem Gründer des Unternehmens, Dr. Walter Zumtobel, der schon immer ein Befürworter von Sport war. Die sportlich begeisterten Mitarbeiter sollten – so steht es in der Chronik – “ihre körperliche Kondition durch ein Leichtathletik-Training verbessern”. Ein Anstoß, den Betriebssport zu fördern und auszuweiten, war ohne Zweifel das Fußballspiel am 10. Oktober 1970, an dem das österreichische und italienische Ski-Nationalteam teilnahmen. Die damaligen Skistars um Karl Schranz und Gustav Töni waren eingeladen, zum 20jährigen Firmenjubiläum Fußball zu spielen.

Eingetragener Verein
Der WSV Zumtobel ist inzwischen ein offiziell eingetragener Sportverein. Mit Fußball, Kegeln, Volleyball und Tischtennis gibt es für jeden eine Möglichkeit, bei einer werksportlichen Aktivität den körperlichen Ausgleich zum Berufsalltag zu finden. “Der Werksportverein bietet eine ideale Plattform zur Kameradschaft der Mitarbeiter untereinander und leistet damit einen wichtigen sozialen Beitrag für das Unternehmen”, erklärt Ludwig Auer die hintergründigen Werte des Vereins. Besonders wichtig ist für Auer der gesundheitliche Aspekt und ein vielfältiges Angebot. Seit zehn Jahren wird zusätzlich wöchentlich eine Rückengymnastik angeboten, die von einem Physiotherapeut durchgeführt wird. “Die steigende Mitgliederzahl – sie ist auf 500 gewachsen – zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Freude am Sport, Spaß und ein soziales Miteinander, das macht unseren Verein einzigartig”, gibt ein stolzer Ludwig Auer preis und erwähnt auch das soziale Engagement. “Die Spenden über den WSV betrugen in den vergangenen zehn Jahren über 100.000 Euro, die für soziale Einrichtungen im Land verwendet wurden.

Großes Fest zum 45-Jahr-Jubiläum
Seit der Geburtsstunde des FC Zumtobel sind nun 45 Jahre vergangen. Dieses Jubiläum wurde am vergangenen Wochenende (3./4. September) mit 500 Gästen groß gefeiert. Mit einem Kleinfeldfußballturnier auf der Birkenwiese – mit jener Sportart, mit der vor 45 Jahren alles begann, wurde die Veranstaltung eröffnet. Insgesamt nahmen 17 Mannschaften und 170 Fußballspieler aus den Zumtobel-Werken Dornbirn, Lemgo, Landskrona, Spennymoor, Les Andelys und Tridonic teil, die um die Trophäe kämpften. Aber auch die anderen Sportarten wurden miteinbezogen. Dabei gab es für begeisterte Kegler, Volleyball- und Tischtennisspieler die Möglichkeit bei lustigen Spielen teilzunehmen. Der gemütliche Teil der Veranstaltung mit Bierfassanstich durch DI Jürg Zumtobel und Dr. Harald Sommerer erfolgte um 19 Uhr und endete am nächsten Tag mit einem Frühschoppenkonzert.

Siegerteam
Das Team “FC Hababam United” aus Dornbirn ging als Sieger hervor. “Erstmalig in der Vereinsgeschichte haben wir ein großes, internationales Turnier auf die Beine gestellt”, zeigte sich Vorstandsvorsitzender Harald Sommerer erfreut, was aus dem anfänglich kleinen Fußballverein entstanden ist. Bei der Siegerehrung war es für ihn eine Ehre, die Trophäe an das Siegerteam zu überreichen. Ein zusätzlicher Gewinn der Veranstaltung war der soziale Aspekt. Eine Spende in Höhe von 1000 Euro wird der Vorarlberger Lebenshilfe zufließen.

Tabelle Platzierungen
1. Team FC Hababam United” (Dornbirn)
2. Team Landskrona (Schweden)
3. Team Lemgo 1 (Deutschland)
4. Team Olympiaauswahl 2014 (Dornbirn)
5. Team Lositik Werk 3 (Dornbirn)
6. Team Großteilespritzerei (Dornbirn)

Vereinsfacts
1966 wurde der WSV Zumtobel gegründet
1970 fand ein besonderes Spiel statt: mit dem österr. und italienischen Ski-Nationalteam.
500 Mitglieder, davon 480 aktiv
Mitgliedsbeitrag: 16 €
Sektionen: Fußball, Leichtathletik, Kegeln, Tischtennis, Volleyball, Zumtobel Cup
Training: Einmal wöchentlich

Zitat:
“Der WSV ist ein Ort der Begegnung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.”
Ludwig Auer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • 45 Jahre Werksportverein Zumtobel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen