Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tour de Suisse rollt am Mittwoch durchs Ländle

Matthias Brändle will bei seiner "Heimetappe" überzeugen
Matthias Brändle will bei seiner "Heimetappe" überzeugen ©EPA
Die Tour de Suisse rollt auf Mittwoch auch durch Vorarlberg. Die Königsetappe (237 km) führt am Mittwoch über Silvretta-Hochalpenstraße und Bielerhöhe zum Rettenbachferner oberhalb von Sölden.
Zeitplan für die 5. Etappe

Der Australier Michael Matthews hat im Zielsprint die vierte Etappe der Tour de Suisse gewonnen. Nach 193 km von Flims nach Schwarzenbach verwies der Orica-Profi am Dienstag den Slowaken Peter Sagan und den Belgier Greg van Avermaet auf die Ränge zwei und drei. In der Gesamtwertung liegt der Niederländer Tom Dumoulin nun zeitgleich mit Sagan voran. Am Mittwoch führt die Tour zum Rettenbachferner.

strecke4
strecke4

Denifl verteidigt Berg-Trikot

Der Tiroler Stefan Denifl wird die Königsetappe als Führender der Bergwertung in Angriff nehmen. Der 27-Jährige verteidigte das Trikot mit Erfolg. Am Mittwoch geht es von Unterterzen aus über 237,3 km nach Sölden. Bevor die Fahrer die fast 2.000 Höhenmeter zum Rettenbachferner, mit 2.669 m das Dach der Tour, in Angriff nehmen, geht es über die Silvretta-Hochalpenstraße auf die Bielerhöhe.

“Ich kann mit dem Bergtrikot in meine Heimat fahren, das ist perfekt. Ich habe mich heute am Ende ein wenig zurückfallen lassen, morgen kommt der richtige Kampf ums Bergtrikot”, meinte Denifl. Der für das Schweizer IAM-Team fahrende Tiroler hoffte auf viele heimische Fans. “Ich denke es ist einer der schwersten Anstiege in Europa”, sagte Denifl. Er erwartete große Zeitabstände.

streck3
streck3

In der Gesamtwertung könnte eine Vorentscheidung fallen. Wer sich am Sonntag in Bern als Sieger der Tour feiern lassen will, muss in dieser Etappe vorne dabei sein.

Stationen in Vorarlberg am Mittwoch

etappe6
etappe6

Die Etappen der 79. Tour de Suisse:

Samstag, 13. Juni: 1. Etappe: Prolog in Risch-Rotkreuz (5,1 km/15.20 Uhr bis 18.15 Uhr)
Sonntag, 14. Juni: 2. Etappe: Rundkurs in Rotkreuz (161 km/13.50-17.50)
15. Juni: 3. Etappe: Quinto – Olivone (117 km/15.10-18.15)
16. Juni: 4. Etappe: Flims – Schwarzenbach (193 km/13.10-18.15)
17. Juni: 5. Etappe: Unterterzen – Sölden/Rettenbachferner (237 km)
18. Juni: 6. Etappe: Wil – Biel (193 km/13.3ß-18.15)
19. Juni: 7. Etappe: Biel – Düdingen (164 km/14.10-18.15)
20. Juni: 8. Etappe: Rundkurs in Bern (152 km/14.30-18.15)
21. Juni: 9. Etappe: Einzelzeitfahren in Bern (38,4 km14.10/17.50)

Gesamtwertung nach vier Etappen:

1. Dumoulin
2. Sagan
3. Moreno
4. Thibaut Pinot
5. Jakob Fuglsang
6. Steve Morabito
Weiter:
87. Denifl 28:38
90. Haller 28:55
94. Preidler 30:41
116. Brändle (Vorarlberg) 41:06
147. Eisel 50:07

Bergwertung:

1. Denifl 28 Pkt.
2. Luka Pibernik 22
3. Thomas de Gendt 18

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Tour de Suisse rollt am Mittwoch durchs Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen