Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Viel Applaus für "Fink" im Conrad Sohm

Fink verzauberten das Publikum im Conrad Sohm.
Fink verzauberten das Publikum im Conrad Sohm. ©Beate Rhomberg
Nach ihrem ersten umjubelten Auftritt in Vorarlberg vor drei Jahren im Conrad Sohm kamen "Fink" am Wochenende zurück nach Dornbirn.
Fink gastierten im Conrad Sohm

Dornbirn. “Viele sagen das aber ich meine es wirklich so. Wir haben uns riesig auf das Konzert im Conrad Sohm gefreut, denn diese Location ist so richtig cool”, freute sich Fink, aka Finian Paul Greenall genauso wie das Publikum über den Auftritt in Dornbirn. Seine Aussage hier mitten in den Bergen zu sein sorgte dann allerdings für den ein oder anderen Schmunzler aber auf einen Musiker aus Cornwall kann der Karren wohl schon mal wie ein mächtiger Berg wirken. Schon einige Tage vor dem Konzert war das Conrad Sohm restlos ausverkauft, denn Fink schaffen es immer wieder, das Publikum mit ihren Live-Shows vom Hocker zu reißen. Mit im Gepäck hatten sie diesmal natürlich das aktuelle Album “Hard Believer” aber auch Klassiker wie “This Is The Thing” oder “Yesterday Was Hard On All Of Us” wurden vor einer beeindruckenden Lichterkulisse, mit viel Nebel und mit viel Gefühl gespielt.

Grandiose Live-Qualitäten

Das Publikum lauschte den bluesig-folkigen Singer-Songwriter-Musik mit voller Hingabe. Der Sound im Sohm war perfekt. “Fast wie von der CD aber eben doch anders und noch viel besser”, zeigten sich die Fans von den Live-Qualitäten der Musiker begeistert. Zwischen den Songs dann tosender Applaus. Kaum zu glauben, dass der Frontman seine musikalische Karriere als DJ in elektronischen Triphop-Gefielden begann. Umso ruhiger und sinnlicher ist seine Musik heute. Neben dem Sound beeindruckte aber auch Greenalls Bühnenpräsents und seine sympathischen und angenehm höflichen Ansprachen zwischen den Songs. Eröffnen durfte den Konzertabend der äußerst talentierte Singer-Songwriter Douglas Dare und natürlich gabs für alle Fans nach dem Konzert auch wieder die Möglichkeit, die Band persönlich kennenzulernen und frisch gekaufte Platten und CDs signieren zu lassen.

 

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Viel Applaus für "Fink" im Conrad Sohm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen